18.08.2015

Jetzt an Smart-Data-Befragung teilnehmen

Expertenbefragung zur Verbreitung von Big-Data-Technologien / Begleitforschung des Technologieprogramms "Smart Data – Innovationen aus Daten" ruft zur Teilnahme auf

Berlin, 18. August 2015 – Zur Untersuchung des Einsatzes von Big-Data-Technologien hat die Smart-Data-Begleitforschung in Zusammenarbeit mit den Bundesverband der IT-Anwender e.V. (VOICE) und den IT-Analysten vom Business Application Research Center (BARC) eine Umfrage entwickelt. "Die Ergebnisse der Befragung sollen einen Überblick liefern, in welchen Anwendungsfeldern Unternehmen und Organisationen wie stark auf Big-Data-Technologien setzen und welchen Nutzen sie damit erzielen", so Dr. Alexander Lenk, Leiter der Smart Data Begleitforschung. "Außerdem wird es uns möglich sein, durch diese Untersuchung eine internationale Einordnung der Entwicklungen in Deutschland vorzunehmen."

Die erhobenen Daten dienen ausschließlich wissenschaftlichen Zwecken und werden streng vertraulich behandelt. Eine Weitergabe der Kontaktdaten an Dritte erfolgt nicht. Die Ergebnisse der Befragung werden für die weitere Arbeit der Smart-Data-Begleitforschung genutzt und am 10. November 2015 im Rahmen des BARC Congress BI & Datenmanagement in Würzburg offiziell vorgestellt. Alle Teilnehmer der Studie erhalten eine exklusive Zusammenfassung der Ergebnisse sowie einen Rabatt von 30 Prozent auf die Teilnahme am BARC-Kongress und nehmen an der Verlosung von vier Freikarten für die Veranstaltung im Wert von jeweils 600 Euro teil.

Hier gelangen Interessierte zur Befragung.

Über Smart Data – Innovationen aus Daten

Mit dem Technologieprogramm „Smart Data – Innovationen aus Daten“ fördert das BMWi von 2014 bis 2018 insgesamt 13 Leuchtturmprojekte, die den zukünftigen Markt von Big-Data-Technologien für die deutsche Wirtschaft erschließen sollen, mit rund 30 Millionen Euro. Die beteiligten Unternehmen und Organisationen bringen weitere 25 Millionen Euro auf, so dass das Programm über ein Gesamtvolumen von etwa 55 Millionen Euro verfügt. Smart Data ist Teil der neuen Hightech-Strategie und der Digitalen Agenda der Bundesregierung.

Weitere Informationen zum Smart-Data-Technologieprogramm finden Sie unter www.smart-data-programm.de.

Ansprechpartner für die Presse:

Daniel Krupka
Smart Data Begleitforschung
c/o LoeschHundLiepold Kommunikation GmbH
Linienstr. 154, 10 115 Berlin
Tel.: 030-4000 652-10
Fax: 030-4000 652-20
E-Mail: smartdata@dont-want-spam.lhlk.de
Internet: www.smart-data-programm.de