20.03.2017

CeBIT 2017

Gemeinsam mit dem KIT wird das FZI 2017 erneut auf der CeBIT präsent sein. Die digitale Transformation ist das zentrale Thema der IT-Leitmesse in Hannover. Themen des FZI auf der CeBIT sind vor allem die Mobilität der Zukunft, das autonome Fahren, und neue Anwendungen für das Internet der Dinge mit Augmented-Reality-Unterstützung.

Laut den CeBIT-Veranstaltern ist einer der größten IT-Trends ist die Verschmelzung von realer und digitaler Welt: Virtual- und Augmented-Reality-Anwendungen (VR/AR) sollen in naher Zukunft Industrie, Logistik, Gesundheitswesen, Handel und viele weitere Branchen erobern. Die kommende CeBIT greift daher das Themenfeld mit einem eigenen Schwerpunkt auf und schafft einen neuen Treffpunkt für VR- und AR-Entwickler, Anbieter sowie Anwender. Das FZI zeigt hier mit Ergebnissen aus den Projekten NIKI 4.0 und SensIDL eine Lösung zu diesem CeBIT-Thema. Die Demo zeigt eine intelligente Datenvisualisierung mit Augmented Reality im Kontext von Industrie 4.0. Hierzu werden die Daten verschiedener Sensoren mit modellgetriebenen Software-Entwicklungsansätzen ausgelesen, semantisch angereichert, transformiert und auf mobilen Endgeräten dargestellt. Der Besucher kann mit spielerischen Elementen die Produktionsbedingungen unserer beispielhaften Produktion (ein 3D-Drucker) verbessern und so auch die Qualität des gefertigten Ergebnisses optimieren.

Der Demonstrator zum autonomen Fahren soll anhand einer virtuellen Testfahrt Ideen und Konzepte des Testfelds Autonomes Fahren Baden-Württemberg (TAF BW) veranschaulichen; der Fokus wird dabei auf der Kartierung, Car2X-Funktionen und der Daten-Infrastruktur liegen. Der Demonstrator besteht aus einem Modellfahrzeug (Q5) im Maßstab 1:8, einer Videowand und einer Ampel mit zugehöriger Road Side Unit (RSU). Die RSU kommuniziert den Ampelzustand an das Fahrzeug, das ebenfalls mit Car2X-Kommunikation ausgestattet ist. So kann das Fahrzeug auf die von der RSU gesendete Ampelphaseninformation an simulierten Ampelpositionen reagieren.

Weitere Aspekte, die an diesem Simulator gezeigt werden können, sind die Kartenerstellung für das verwendete Testszenario auf dem Monitor sowie die Bereitstellung der Ampelinformation über ein IT-Backend. Auf der CeBIT sollen durch dieses Exponat die Herausforderungen, Lösungsansätze und Vorteile der Mobilität der Zukunft sichtbar gemacht und verständlich aufbereitet werden.

Termin Details

Datum
20.03.2017 - 24.03.2017 | 09:00 - 18:00 Uhr
Veranstaltungsort
Messe Hannover
Halle 6, Stand A30
Hannover