Elektrische Lastprognose von Rollenprüfständen in der Automobilindustrie

Bachelorarbeit, Diplomarbeit, Masterarbeit

Themen-Schwerpunkt: Energie, Energiemanagement
Studiengänge: Elektrotechnik, Informatik, Informationstechnik, Informationswirtschaft, Wirtschaftsinformatik, Wirtschaftsingenieurwesen

Umfeld

Fahrzeugprüfstände in der Automobilindustrie müssen häufig unterschiedlichste klimatische Bedingungen simulieren können. Die Simulation von Temperaturen zwischen -30° und +60° Celsius, hohe Windgeschwindigkeiten, Solareinstrahlung und viele weitere Einflussfaktoren sind keine Seltenheit. Diese extremen Bedingungen zu simulieren erfordert eine große Menge an Energie, die von der Art des Prüfstandes, der durchgeführten Prüfung und vom Testobjekt abhängig ist. Häufig ist der Energiebedarf einer bestimmten Kombination aus Prüfung und Testobjekt nicht bekannt und kann somit nicht in der Prüfstandsplanung berücksichtigt werden, was in ungünstigen Fällen zu hohen Lastspitzen und somit zu vermeidbaren Kosten für das Unternehmen führt.

Aufgaben

Im Rahmen der Abschlussarbeit sollen typische elektrische Lastprofile für die Prüfungen eines Rollenprüfstands identifiziert werden. Die identifizierten Lastprofile sollen in einem zweiten Schritt zur Lastprognose, basierend auf einer Prüfstandsplanung, verwendet werden um die tatsächlich aufgetretene Last möglichst gut abzuschätzen. Dazu stehen detaillierte Lastgänge und Protokolle über die durchgeführten Prüfungen zur Verfügung. Zur Identifikation der typischen Lastprofile sind Ansätze aus der Statistik oder dem maschinellem Lernen denkbar.

  • Literaturrecherche bzgl. ähnlicher Konzepte und Ansätze und deren Bewertung
  • Aufbereiten der Daten zur Lastprognose
  • Identifikation geeigneter Lastprofile einzelner Prüfungen
  • Verwendung der Lastprofile in Kombination mit der Prüfstandsplanung zur Lastprognose
  • Bewertung der eingesetzten Verfahren  

Wir bieten

  • Eine wirtschafts-/industrienahe Arbeitsumgebung und -organisation
  • Eine praxisnahe Abschlussarbeit
  • Eine angenehme Arbeitsatmosphäre, konstruktive Zusammenarbeit und intensive Betreuung
  • Ein Diplomandenseminar zum gegenseitigen Austausch

Wir erwarten

  • Interesse am Thema "Energie"
  • Spaß an der Arbeit mit Daten und der Datenanalyse
  • Erfahrung in der Programmierung mit Java, Python oder R
  • Selbständiges Arbeiten
  • Sehr gute Deutsch- oder Englischkenntnisse

Ihre Bewerbung

Bitte legen Sie Ihrem Anschreiben folgende Unterlagen bei:

  • aktueller Notenauszug
  • tabellarischer Lebenslauf

Weitere Informationen

  • Betreuendes Institut am KIT: Institut AIFB, Lehrstuhl Prof. Dr. Hartmut Schmeck
  • Themenvergabe nach individueller Absprache mit der unten genannten Ansprechperson
  • Beginn ab sofort oder nach Absprache