Themen zu operativer bis taktischer Supply Chain Planung mit BASF SE

Bachelorarbeit, Masterarbeit, Studentische Abschlussarbeit

Themen-Schwerpunkt: Logistik und Supply-Chain-Optimierung, Produktion und Logistik
Studiengänge: Informationswirtschaft, Wirtschaftsingenieurwesen, Wirtschaftsmathematik

Umfeld

Komplexe Produktionsprozesse in der chemisch-verarbeitenden Industrie stellen große Herausforderungen an die Supply Chain Planung dar. Aspekte wie ausgeprägte und zugleich stark Reihenfolgeabhängige Rüstzeiten - typisch für die Prozessindustrie - rücken Scheduling-Aspekte bereits im taktischen Horizont in den Fokus. Fragen der Balancierung von Planqualität und Planungsaufwand entscheiden über Güte und Praxisrelevanz von Planungsverfahren - die von algorithmischen Heuristiken bis zu komplexen Mixed Integer Programmen reichen. In Kooperation mit der Global Unit der BASF SE soll im Rahmen von Master- / Bachelor-Arbeiten anhand ausgewählter Geschäftsbereiche Fragestellungen aus diesem Themenkomplex bearbeitet werden.

Aufgaben

Der Abschlussarbeiter (m/w) soll sich mit den Gegebenheiten und besonderen Herausforderungen des Praxisproblems vertraut machen. Zu diesem Zweck kann tageweise Anwesenheit am BASF-Standort Ludwigshafen Mitte notwendig sein. Auf Basis wissenschaftlicher Literatur soll ein Überblick über Scheduling und Supply Network Planning sowie über themenspezifische Aspekte wie Planning Wheels, Kampagnenplanung oder Dekompositionstechniken gewonnen werden. Konkrete Vorschläge zur planerischen Umsetzung relevanter neuer Ansätze in der chemisch-verarbeitenden Industrie sollen formuliert, implementiert und datengestützt evaluiert werden.

Wir bieten

  • ein interdisziplinäres Arbeitsumfeld mit Partnern aus Wissenschaft, Wirtschaft und Anwendern
  • eine wirtschafts-/industrienahe Arbeitsumgebung und -organisation
  • eine angenehme Arbeitsatmosphäre
  • konstruktive Zusammenarbeit

Wir erwarten

  • hohe Eigenmotivation und das Einbringen eigener Ideen
  • Lernbereitschaft, selbstständiges Arbeiten und Teamfähigkeit
  • Interesse an Fragestellungen des Operations Research
  • Kenntnisse in mathematischer Optimierung (LP, MIP)
  • Kenntnisse in Programmierung
  • Sicherer Umgang mit MS Office
  • sehr gute Englischkenntnisse

Ihre Bewerbung

  • aktueller Notenauszug
  • ggf. Zeugnis Bachelor / Vordiplom
  • tabellarischer Lebenslauf

Weitere Informationen

  • Start: ab sofort
  • Betreuendes Institut am KIT: Institut für Operations Research (IOR) | Prof. Dr. Stefan Nickel