Entwicklung eines Konzeptes zur Integration von Anforderungen im Produktenwicklungsprozess eines CPS (Cyber-physischen Systems)

Bachelorarbeit, Masterarbeit

Themen-Schwerpunkt: Produktion und Logistik, Software-Architekturen und -Qualität
Studiengänge: Elektrotechnik, Informatik, Maschinenbau, Wirtschaftsinformatik, Wirtschaftsingenieurwesen

Umfeld

Im Zuge der Industrie-4.0-Bewegung werden Produkte, Maschinen und Menschen immer stärker (z. B. über das Internet) miteinander vernetzt. Die so entstehenden mechatronischen Systeme werden Cyber- physische Systeme genannt und stellen aufgrund ihrer starken Vernetzung neue Anforderungen, aber auch neue Möglichkeiten für die Produktentwicklung und das Anforderungsmanagement dar. Zudem führen die immer stärker werdende Individualisierung der Produkte und die immer kürzer werdenden Produkteinführungszeiten dazu, dass nicht nur große Unternehmen, sondern auch kleine und mittelständi- sche Unternehmen mit Tools wie Excel und Word nicht mehr in der Lage sind, die sich stetig ändernden Anforderungen robust zu managen.

Aufgaben

Ziel der Arbeit ist es die Herausforderungen und Möglichkeiten des Anforderungsmanagements in kleinen und mittelständischen Unternehmen, in Hinblick auf die Entwicklung eines Cyber-physischen Systems, zu untersu- chen. Basierend auf diesen Erkenntnissen sollen Konzepte und Handlungsempfehlungen abgeleitet werden, welche anhand eines Beispiels theoretisch validiert werden sollen.

  • Marktanalyse zu aktuell eingesetzten Software-Lösungen zur Erfassung und Verwaltung von Anforderungen
  • Entwicklung eines Konzeptes zur Integration des Anforderungsmanagements in den Produktentwicklungsprozess eines kleinen oder mittelständischen Unternehmens
  • Validierung des Konzepts anhand eines Praxisbeispiels

Wir bieten

  • ein interdisziplinäres Arbeitsumfeld
  • eine intensive begleitende Betreuung
  • eine angenehme Arbeitsatmosphäre
  • die Möglichkeit ihre Arbeit zusammen mit einem externen Unternehmen zu erstellen

Wir erwarten

  • hohe Eigenmotivation, Lernbereitschaft und das Einbringen eigener Ideen
  • eine aufgeschlossene und kommunikative Art
  • den Mut kritische Fragen zu stellen und den Status-Quo zu hinterfragen
  • erste Erfahrungen im Bereich Anforderungsmanagement bzw. (Produkt-) Entwicklung
  • sehr gute Deutsch- oder Englischkenntnisse
  • idealerweise haben Sie einen Firmenkontakt, um die Arbeit anhand eines realen Beispiels erstellen zu können

Ihre Bewerbung

Bitte legen Sie Ihrem Anschreiben folgende Unterlagen bei:

  • kurzes Motivationsschreiben mit Angabe von Studienschwerpunkten und Interessen
  • tabellarischer Lebenslauf
  • aktueller Notenauszug

Weitere Informationen

  • Start: ab sofort möglich
  • betreuendes Institut am KIT: IMI, Prof. Dr. Dr.-Ing. Dr. h. c. Jivka Ovtcharova
  • Kontakt: Simon Fritz (fritz@fzi.de, Tel. +49 721 9654 - 532)