Anforderungsanalyse für ein I4.0 Security Entwicklungswerkzeug

Bachelorarbeit

Themen-Schwerpunkt: Embedded Systems and Security
Studiengänge: Elektrotechnik, Informatik, Wirtschaftsinformatik, Wirtschaftsingenieurwesen

Umfeld

Der Einfluss von Industrie 4.0 (I4.0), cyber-physikalischen Systemen und Internet of Things (IoT) im vernetzten Umfeld von eingebetteten Systemen birgt immer mehr Gefahren bezüglich unbefugten Zugriffen sowie Manipulation durch Angriffe. Safety und Security spielen eine immer bedeutendere Rolle durch die Verbreitung von dezentralen Diensten. Dadurch wird der Einsatz von herkömmlichen Validierungs- und Absicherungskonzepten bezüglich Safety und Security von vernetzen eingebetteten Systemen erschwert. Service-orientierte Ansätze und Rekonfigurationsoptionen spannen eine weitere Komplexitätsachse für die Absicherung solcher Systeme auf. Um den steigenden Anforderungen gerecht zu werden, wird im Rahmen des Projektes SysKit ein I4.0 Entwicklungswerkzeug realisiert, welches eine domänenübergreifende Modellierung von eingebetteten Systemen und Security-Analysen ermöglicht sowie die Simulation von Angreifer-Szenarien erlaubt.

Aufgaben

Das Ziel der Arbeit ist, Anforderungen in Bezug auf Security für das I4.0 Entwicklungswerkzeug zu identifizieren. Von den Anforderungen sollen die notwendigen Features des I4.0 Entwicklungswerkzeuges im Kontext von Security abgeleitet werden. Mit diesen Features sollen sich domänenübergreifende Systemverbünde im Kontext von Internet of Things (IoT) beschreiben und analysieren lassen. Dafür soll der Stand der Wissenschaft und Technik sowie einer Evaluation von aktuellen Security-Meta-Modellen und von Werkzeugen erfolgen. Auf Basis der recherchierten Grundlagen soll eine Kategorisierung und Priorisierung der Anforderungen erfolgen. Die identifizierten, priorisierten Anforderungen sollen abschließend in Features des I4.0 Entwicklungswerkzeuges umgewandelt werden

Wir bieten

  • ein interdisziplinäres Arbeitsumfeld mit Partnern aus Wissenschaft, Wirtschaft und Anwendern
  • eine wirtschafts-/industrienahe Arbeitsumgebung und -organisation
  • eine angenehme Arbeitsatmosphäre
  • konstruktive Zusammenarbeit

Wir erwarten

  • Grundkenntnisse in Java
  • selbstständiges Denken und Arbeiten
  • Motivation und Engagement

Ihre Bewerbung

Bitte legen Sie Ihrem Anschreiben folgende Unterlagen bei:

  • aktueller Notenauszug
  • tabellarischer Lebenslauf

Weitere Informationen

  • Start: ab sofort
  • Betreuendes Institut am KIT: Institut für Technik der Informationsverarbeitung (ITIV) | Prof. Dr.-Ing. Eric Sax, Prof Dr.-Ing. Dr. h. c. Jürgen Becker