Entwicklung eines Joint-Blind-Source-Separation-Algorithmus für die kamerabasierte Vitaldatenerfassung

Bachelorarbeit, Diplomarbeit, Masterarbeit, Studentische Abschlussarbeit

Themen-Schwerpunkt: Embedded Systems and Security, Medizinische Informationstechnik, Telemedizin und Health Care Services
Studiengänge: Elektrotechnik, Maschinenbau, Mathematik, Wirtschaftsingenieurwesen

Umfeld

Für die Entwicklung zukünftiger Fahrerassistenzsysteme muss der Fahrer sowie dessen Aufmerksamkeit stärker berücksichtigt werden. Ein Ansatzpunkt ist dabei das Monitoring des kognitiven Zustands und der Stressbelastung mittels Vitaldaten wie Puls, Atmung etc. .

Kamerabasierte Methoden bieten inzwischen neue, berührungslose Möglichkeiten zur Messung dieser psychophysiologischen Messgrößen. Eine erste Version dieses Systems wurde bereits am FZI entwickelt und in Matlab umgesetzt. Es handelt sich dabei um ein passives System, welches das Umgebungslicht als Lichtquelle nutzt

Aufgaben

zur Erhöhung des SNR sollen weitere Algorithmen zur Artefaktreduktion insbesondere zur Bildstabilisierung und Streulichtreduktion entwickelt werden. Zudem arbeiten wir derzeit an der Entwicklung eines neuen Algorithmus der mehrere Messregionen im Gesicht erfasst und kombiniert auswertet. Für diese Multichannel-Analyse sollen weitere Methoden der Joint-Blind-Source-Separation zur Signalverbesserung (z.B. Independent Vector Analysis, Multiset Canonical Correlation Analysis) recherchiert, implementiert, analysiert und integriert werden

Wir bieten

  • ein interdisziplinäres Arbeitsumfeld mit Partnern aus Wissenschaft, Wirtschaft und Anwendern
  • eine angenehme Arbeitsatmosphäre
  • flexible Zeiteinteilung
  • konstruktive Zusammenarbeit

Wir erwarten

  • gute Programmierkenntnisse (Matlab, C++)
  • Kenntnisse in der Bild- und (Bio-)Signalverarbeitung
  • selbständiges Denken und Arbeiten
  • Interesse am Thema und das Einbringen eigener Ideen
  • gute Deutschkenntnisse

Ihre Bewerbung

 Wir freuen uns auf Ihre PDF-Bewerbung an Timon Blöcher, blöcher@fzi.de, mit folgenden Unterlagen:

  • kurzes Motivationsschreiben mit Angabe der praktischen Erfahrungen sowie des gewünschten Starttermin
  • aktueller Notenauszug
  • tabellarischer Lebenslauf etc.

Weitere Informationen

  • Start: ab sofort
  • Betreuendes Institut am KIT: Institut für Technik der Informationsverarbeitung (ITIV), Prof. Dr. Wilhelm Stork