Konzeption und Entwicklung eines Tablet-Avatars für ein mobiles Roboterassistenzsystem zur Interaktion mit dementiell erkrankten Personen

Bachelorarbeit, Diplomarbeit, Masterarbeit, Studentische Abschlussarbeit

Themen-Schwerpunkt: Embedded Systems and Security, Medizinische Informationstechnik
Studiengänge: Elektrotechnik, Informationstechnik, Maschinenbau, Mathematik

Umfeld

Menschen mit dementieller Erkrankung müssen in ihrem täglichen Leben besondere psychische Herausforderungen bewältigen, die auch Angehörige, Ärzte und Pflegende vor ungewohnte Probleme stellen. Im Rahmen des Forschungsprojekts EmAsIn wird am FZI ein personalisierbares, kooperatives Assistenzsystem für Menschen mit Demenz entwickelt. Das roboterbasierte Assistenzsystem erfasst sensorische Daten und versucht daraus u. a. emotionale und mentale Zustände abzuleiten, um auf dieser Basis individuelles und situationsangepasstes Feedback unterstützend zu generieren. Durch eine gezielte Interaktion zwischen Assistenzsystem und Person in kritischen Situationen sowie innovative Unterstützungs- und Coachingkonzepte, könnten diese Situationen positiv beeinflusst und die Lebensqualität der Betroffenen gesteigert werden. Als zentrales Interaktionselement ist ein Tablet basierter Avatar vorgesehen, welcher in dieser Arbeit entwickelt werden soll

Aufgaben

Um eine gezielte Interaktion inkl. innovativer Unterstützungs- und Coachingkonzepte zu ermöglichen, soll ein Software-Avatar konzipiert und entwickelt werden. Dabei kann auf bereits existierende Open-Source-Lösungen aufgebaut werden.

  • Fundierte Recherche bisheriger Ansätze
  • Konzeption der Avatar-Komponente inklusive innovativer Interaktionskonzepte
  • Implementieren der Software-Anwendung
  • Umsetzung der Schnittstellen zur Anbindung an das Roboter-System
  • Test und Evaluierung der App

Wir bieten

  • ein interdisziplinäres Arbeitsumfeld mit Partnern aus Wissenschaft, Wirtschaft und Anwendern
  • eine wirtschafts- und industrienahe Arbeitsumgebung
  • eine angenehme Arbeitsatmosphäre in einem jungen und motivierten Team

Wir erwarten

  • selbständiges Denken und Arbeiten
  • gute Deutschkenntnisse
  • Motivation und Engagement ··Ideal:
  • Programmiererfahrung in Java/Android, C++,

Ihre Bewerbung

Wir freuen uns auf Ihre PDF-Bewerbung an Timon Blöcher | bloecher@fzi.de | mit folgenden Unterlagen:

  • aktueller Notenauszug
  • tabellarischer Lebenslauf

Weitere Informationen

  • Start: ab sofort
  • Betreuendes Institut am KIT: Institut für Technik in der Informationsbearbeitung (ITIV) | Prof. Dr. Wilhelm Stork