Konzeption und Implementierung einer Blockchain-basierten Datenmanagementplattform für das Gesundheitswesen

Bachelorarbeit, Hilfskraftstelle, Masterarbeit, Studentische Abschlussarbeit

Themen-Schwerpunkt: Embedded Systems and Security, Medizinische Informationstechnik
Studiengänge: Elektrotechnik, Informatik, Informationstechnik, Informationswirtschaft, Wirtschaftsinformatik

Umfeld

Derzeit macht die sogenannte Blockchain vor allem im Finanzwesen als Basistechnologie von Kryptowährungen auf sich aufmerksam. Dabei steht vor allem die Zugangskontrolle, Authentizität und Integrität der damit dezentral verwalteten Daten im Vordergrund. Im Gesundheitswesen spielt Sicherheit, Schutz und Zuverlässigkeit bei der Datenverwaltung ebenfalls eine sehr große Rolle, weshalb die Nutzung dieser Technologie auch für diesen Bereich großes Potential birgt.

Aufgaben

Bei der Erforschung dieser Technologie benötigen wir Unterstützung in zahlreichen Bereichen, wobei man sich seinen Stärken entsprechend einbringen kann:

  • Recherche im Umfeld von Blockchain-Technologie für das Gesundheitswesen
  • Konzeption einer Datenmanagementplattform unter Einbezug dieser Technologie
  • Prototypische Implementierung dieses Konzepts
  • Evaluation dieses Prototyps mit realen Anwendungsfällen

Wir bieten

  • ein interdisziplinäres Arbeitsumfeld mit Partnern aus Wissenschaft, Wirtschaft und Anwendern
  • eine wirtschafts-/industrienahe Arbeitsumgebung und -organisation
  • eine angenehme Arbeitsatmosphäre

Wir erwarten

  • selbständiges Denken und Arbeiten
  • gute Deutschkenntnisse
  • hohe Eigenmotivation und Engagement
  • unterschiedliche Kenntnisse in Abhängigkeit von dem bevorzugten Aufgabengebiet : 
  • Wissen über Datenbanken und verteilte Systeme
  • Wissen über Anwendungsarchitekturen aus Software und Web Engineering
  • Erste Erfahrungen mit Web-Technologien und Programmiersprachen (JavaScript, PHP, Java, etc.)

Ihre Bewerbung

Wir freuen uns auf Ihre PDF-Bewerbung an Herrn Markus Schinle, schinle@fzi.de, mit folgenden Unterlagen:

  • aktueller Notenauszug
  • tabellarischer Lebenslauf

Weitere Informationen

  • Start: ab sofort
  • Betreuendes Institut am KIT: Betreuendes Institut am KIT: Institut für Technik der Informationsverarbeitung (ITIV), Prof. Dr. rer. nat. Wilhelm Stork