SecSPS: Plattformunabhängiger Softwareschutz für eingebettete Steuerungssysteme

Im vom BMWi geförderten Projekt SecSPS sollte die Integration des CodeMeter-Schutzsystems des Unternehmens WIBU-SYSTEMS mit dem Zielsystem der CoDeSys-SPS-Maschinensteuerungen des Unternehmens 3S-Smart Software Solutions GmbH bis auf die Ebene der Laufzeitumgebung einer Automatisierungslösung durchgeführt werden. 

Projektbeschreibung

Speicherprogrammierbare Steuerungen (SPS) bilden heute das dominierende Entwicklungsmodell zum Entwurf von Steuerungs- und Regelungslösungen in der Automatisierungstechnik. Meist ist die Software auf den Komponenten aber nicht geschützt. Entsprechend ist das Ziel des SecSPS-Projekts die Integration des CodeMeter Schutzsystems des Unternehmens WIBU-SYSTEMS mit dem Zielsystem der CoDeSys SPS Maschinensteuerungen des Unternehmens 3S-Smart Software Solutions GmbH bis auf die Ebene der Laufzeitumgebung einer Automatisierungslösung durchzuführen. Das FZI erforscht die Methoden zum plattformunabhängigen Softwareschutz eingebetteter Steuerungssysteme.

Foto Oliver Winzenried, WIBU-Systems

Oliver Winzenried, Vorstand von WIBU-Systems: "Know-how-Schutz ist überlebenswichtig für Unternehmen. In SecSPS wurde CodeMeter in CODESYS integriert. Das Entwicklungs- und Laufzeit-System nach IEC 61131 bietet nun Schutz des Quellcodes und des Codes auf der Steuerung. Flexible Funktionsfreischaltung ermöglicht neue Geschäftsmodelle."

Mehrwert

Die Lösung bietet folgende Mehrwerte:

  • Kopierschutz
  • Integritätsschutz
  • Schutz von Know-How
  • Systemverfügbarkeit

Innovation

Es wird ein Werkzeug entwickelt, mit dem es erstmalig möglich ist, Programme, die auf speicherprogrammierbaren Steuerungen (SPS) ausgeführt und in der Automatisierungstechnik eingesetzt werden, vor Produktpiraterie oder Missbrauch entsprechend zu schützen.

Anwendung

  • Softwareschutz in eingebetteten Systemen in der Automatisierung
  • Entwicklung eines Werkzeugs zum Schutz von Steuerungssoftware
  • Integration existierender Schutzmechanismen in das System zur Programmierung von speicherprogrammierbaren Steuerungskomponenten
  • Unterstützung verteilter Automatisierungslösungen
  • Erhaltung der Echtzeitfähigkeit des Laufzeitsystems

Projektlaufzeit

  • Oktober 2010 bis Dezember 2011

Projektpartner