02.05.2017

EFFEKTE: Datensicherheit und Kommunikation

Ein Jahr, dreizehn Ausgaben Wissenschaftskommunikation, vier Veranstaltungsorte – jeden Monat wird EFFEKTE mit einem abwechslungsreichen Programm der verschiedenen Karlsruher Wissenschaftseinrichtungen an einem Dienstag auf dem Gelände des Alten Schlachthofs zu Gast sein. Die EFFEKTE-Reihe, die abwechselnd im Tollhaus, Substage, Perfekt Futur und in der Fleischmarkthalle stattfindet, bietet mit Vorträgen, Science-Slams, Podiumsdiskussionen und Mitmach-Angeboten zum Thema "Mensch-Technik-Interaktion" ein Programm für jedermann – unabhängig von Alter und Vorwissen.

Das Thema Datensicherheit polarisiert: Wie kann die Digitalisierung vorangetrieben und gleichzeitig dem Grundbedürfnis nach vertraulicher Kommunikation entsprochen werden? Darum geht es beim nächsten Wissenschaftsdienstag der Reihe „EFFEKTE auf dem Alten Schlachthof“ im Substagecafé: Am 2. Mai um 19.30 Uhr befassen sich Wissenschaftler von der Karlshochschule International University und dem FZI Forschungszentrum Informatik mit der Sicherheit in einer automatisierten Welt.

Prof. Dr. Nicolas Wagner von der Karlshochschule widmet sich in seinem Vortrag dem „Faktor Mensch – Mit Sicherheit in einer automatisierten Welt?“. Wie verändert die Automatisierung unser Arbeitsleben und wie kann uns die Disziplin „Human Factors“ dabei helfen? Braucht man eine neue, nachhaltigere Form des Zusammenspiels von Mensch und Maschine?

Dr. Dirk Achenbach vom FZI Forschungszentrum Informatik präsentiert einen Demonstrator, der bekannte Sicherheitslücken für die jeweils verwendete Version des Smartphone-Betriebssystems aufzeigt. Denn ein erheblicher Teil der im Einsatz befindlichen Smartphones wird trotz bekannter Sicherheitslücken nicht mehr mit Softwareupdates versorgt. Viele dieser Sicherheitslücken können mit geringem Aufwand ausgenutzt werden und ermöglichen Angreifern im schlimmsten Fall vollständigen Zugriff auf das Smartphone. Neben einer Diskussionsrunde bietet sich an diesem letzten Wissenschaftsdienstag auch die Möglichkeit, den Demonstrator selbst auszuprobieren.

„EFFEKTE auf dem Alten Schlachthof“ wird vom Wissenschaftsbüro der Stadtmarketing Karlsruhe GmbH organisiert und bietet interessierten Bürgerinnen und Bürgern spannende wissenschaftliche Themen rund um die Mensch-Maschine-Kommunikation. In kostenlosen Vorträgen, Science-Slams, Podiumsdiskussionen und Mitmach-Angeboten bringen die Karlsruher Wissenschafts- und Forschungseinrichtungen bis Mai 2017 ihre Forschungsfelder auf die Bühne.

An je einem Dienstag im Monat werden abwechselnd im Tollhaus, Substage, Perfekt Futur und in der Fleischmarkthalle aktuelle Wissenschaftsthemen verständlich und unterhaltsam dargeboten. Der Eintritt zu den Veranstaltungen ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Mehr Informationen unter: www.effekte-karlsruhe.de

Detail view

Date
02.05.2017 | 07:30 PM - 10:00 PM (CET)
Venue
Substage
Alter Schlachthof
Karlsruhe
Contact
Dr. Dirk Achenbach