Geschäftsprozess- und Softwaremanagement

Überblick

Geschäftsprozess- und Softwaremanagement

Zunehmend globalisierter Wettbewerbsdruck, steigende Komplexität auszuführender Geschäftsprozesse sowie die Mobilisierung von Geschäftsprozessen prägen gegenwärtig die wirtschaftliche Entwicklung. Unternehmen, insbesondere auch kleine und mittelständische Unternehmen (KMU), müssen sich daher mit komplexeren Wertschöpfungsketten, kürzeren Evolutionszyklen und steigenden Qualitätsansprüchen auseinandersetzen. Das adäquate Management der Geschäftsprozesse sowie die nachhaltige Mobilisierung der Geschäftsprozesse hinsichtlich der effizienten und effektiven Unterstützung mobiler Unternehmensmitarbeiter werden zu entscheidenden Erfolgsfaktoren.

Unsere Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler unterstützen Sie bei der Identifikation (z.B. Erhebungstechniken, Process Mining) und Modellierung von Geschäftsprozessen in gängigen Modellierungssprachen (z. B. BPMN, EPK, Petri-Netze) und analysieren die Modelle mit wissenschaftlichen Methoden (z. B. durch Erreichbarkeitsanalyse, Simulation, Bewertung von Metriken oder Ressourcenauslastung).

Um die identifizierten Geschäftsprozesse zu realisieren, begleiten die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des FZI auch deren Umsetzung in Unternehmenssoftware. Wir helfen Ihnen bei der Verbesserung und Einhaltung von Software-Entwicklungsprozessen. Außerdem unterstützen unsere Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler Sie bei der Entwicklung von Unternehmenssoftware.

Unterstützungsangebote

  • Erfassung von Geschäftsprozessen und Schnittstellen
  • Analyse und Simulation von Geschäftsprozessmodellen
  • Einführung und Verbesserung von Software-Entwicklungsprozessen
  • Entwicklungsbegleitung und Qualitätssicherung

Ansprechpartner

Dipl.-Wirt.Inform. (FH) Christoph Becker

Abteilungsleiter

mehr

Werdegang

Christoph Becker studierte Wirtschaftsinformatik an der Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft. Während seines Studiums absolvierte er ein Auslandssemester in Australien am Royal Melbourne Institute of Technology. Darüber hinaus war Herr Becker während seines Studiums bei verschiedenen Firmen in Deutschland und der Schweiz als Werkstudent, Praktikant und Diplomand tätig. Darunter auch SAP Research St.Gallen und die Siemens AG. Mit der Fertigstellung seiner Diplomarbeit über ein neues Monitoring-Konzept einer Integrationsplattform schloss er 2009 sein Studium als Diplom-Wirtschaftsinformatiker (FH) ab. Seit Dezember 2009 ist Christoph Becker als Wissenschaftlicher Mitarbeiter am FZI – Forschungszentrum Informatik im Bereich Software Engineering (SE) beschäftigt.

Publikationen

zu den Publikationen

Kontakt

Telefon: +49 721 9654-606
Fax: +49 721 9654-607
E-Mail: Christoph.Becker@dont-want-spam.fzi.de

weniger