04.02.2014

CeBIT 2014: InDiNet-Technologien für ePools

Das FZI ist auf der CeBIT 2014 neben dem Hauptstand D13 in Halle 9 auch auf Stand D40 beim Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF). Im Rahmen des Forschunsprojekts InDiNet zeigen wir unsere Technologien für ePools – Kollaborationsmarktplätze zur Erstellung und zum Betrieb von Energiepools im Energienetz der Zukunft.

Im Projekt ePools werden mit Energiepools klassische energiewirtschaftliche Prozesse erweitert. Erzeuger und Verbraucher, oder Kombinationen aus beiden, erhalten intelligente Werkzeuge, um sich in beliebigen Verbundstrukturen zu organisieren. Energiemanagement wird effizient unterstützt und es entstehen deutliche Kostenvorteile.

Stream Reasoning bietet als Technologie den Teilnehmern von ePools die Möglichkeit interessante (besonders erwünschte oder unerwünschte) Situationen in Echtzeit zu erkennen. Im Szenario können das z.B. nicht in voller Höhe bezahlte Rechnungen sein, oder komplett ausbleibende Zahlungen. In klassischen Analysewerkzeugen können interessante Zusammenhänge periodisch oder synchron „auf Knopfdruck“ erkannt werden. Unsere Technologie hingegen überwacht die Markkommunikation in Echtzeit und ist optimiert um kontinuierlich interessante Situationen zu erkennen. Somit werden Situationen sofort erkannt wenn sie am Marktplatz auftreten und nicht erst auf Knopfdruck. Interessante Situationen wie die genannten Beispiele werden in Form von Regeln definiert. Die Erfüllung dieser Regeln wird kontinuierlich und effizient mittels Stream Reasoning durchgeführt.

Mehr Informationen unter: http://www.bmbf.de/de/messen.php