04.02.2019

Das Welcome Center der TRK wächst und bringt neue Veranstaltungen in die Region

Das Welcome Center der TechnologieRegion Karlsruhe wird stark nachgefragt und hat sich deshalb bereits nach wenigen Monaten verstärkt. Erst zum 1. Mai 2018 hatte das Welcome Center seine Beratungsarbeit mit Unterstützung des Landes Baden-Württemberg aufgenom-men. Seit Jahresbeginn kümmert sich nun auch unsere neue Mitarbeiterin Filomena Hanhörster um die Belange internationaler Fach- und Nachwuchskräfte, die in der TechnologieRegion leben und arbeiten möchten.

Filomena Hanhörster besitzt einen Bachelor in Sozialwissenschaften mit Schwerpunkt inter-kulturelle Beziehungen, ihren Master in Peace and Conflict Studies erlangte sie an der Univer-sity of Kent. Bei Studienaufenthalten und Praktika erlebte Hanhörster den Iran, die Türkei und Ghana hautnah, zuletzt war sie als Integrationsmanagerin beim Landratsamt Karlsruhe ange-stellt. Dank mehrjähriger Tätigkeit in der Flüchtlingsarbeit kann sie auf viel Erfahrung bei der Beratung ausländischer MitbürgerInnen zurückgreifen. „Mir bereitet es Freude, mit unter-schiedlichen Akteuren hier in der Region – und auch weltweit – zusammenzuarbeiten und so internationalen Professionals neue Perspektiven in der TRK eröffnen zu können“, so Hanhörster.

Davon profitieren unter anderem die Teilnehmer des International Come Together, ein Angebot für internationale Fachkräfte, sich in zwangloser Atmosphäre am Abend mit Gleichgesinnten auszutauschen. Gemäß seiner Lotsenfunktion bietet das Welcome Center hier auch gezielte Beratung in allen Fragen, die das Leben und Arbeiten in Deutschland betreffen. Dieses Format wird nach der gelungenen Premiere im Januar regelmäßig in der TechnologieRegion statt-finden.

Der nächste Termin steht bereits fest: Donnerstag, 28.02.2019 um 18 Uhr (Im Schlachthof, Alter Schlachthof 7, 76131 Karlsruhe).

Eine weitere Veranstaltung des Welcome Centers lädt UnternehmerInnen und Personalverant-wortliche nach Bühl in die Räume der Firma Bada AG ein. Dort geht es am 14.2.2019 ab 14.30 Uhr um die Gewinnung und Bindung Internationaler Fachkräfte im MINT-Bereich. Mit der Wirtschaftsförderung der Stadt Bühl und dem BEN Europe Institute, einem Bildungsträger für interkulturelles Management, haben wir Vorträge über die Rekrutierung ausländischer Mitar-beiterInnen, das Arbeitsleben in Deutschland und die Arbeit in interkulturellen Teams zusammengestellt.

Weitere Informationen zu unseren Veranstaltungen und den Aufgaben des Welcome Centers finden Sie unter www.welcome.trk.de

Pressekontakt

TechnologieRegion Karlsruhe GmbH
Emmy-Noether-Straße 11 76131 Karlsruhe
Tel. +49 721 40244-712
presse@dont-want-spam.technologieregion-karlsruhe.de

Das Welcome Center ist ein Service der TechnologieRegion Karlsruhe GmbH. Als zentrale Anlaufstelle berät es internationale Fach- und Nachwuchskräfte, die in der TechnologieRegion arbeiten und leben möchten sowie regionale Unternehmen, die an internationalen Fachkräften interessiert sind. Das Welcome Center fungiert dabei als Lotse und Schnittstelle und arbeitet eng mit vielen lokalen, regionalen und internationalen Akteuren zusammen. Leiterin des Welcome Centers ist Petra Bender.

Die TechnologieRegion Karlsruhe GmbH, gegründet 2017, ist ein regionaler, bundeslandübergreifender Standortvermarkter fokussiert auf Wirtschaft, Innovation und Wissenschaft. Gemeinsam denken, testen, umsetzen und so Fortschritt erzielen ist der Antrieb für die 27 Gesellschafter aus dem Innovationsdreieck Wirtschaft, Wissenschaft und Kommunen.

Gemeinsames Ziel: ein Zukunftslabor schaffen für die Themen-Trias Energie, Mobilität und Digitalisierung – um so den Prozess von der Idee bis zur Umsetzung zu beschleunigen.

Die Gesellschafter sind: die Städte Baden-Baden, Bretten, Bruchsal, Bühl, Ettlingen, Gaggenau, Karlsruhe, Rastatt, Rheinstetten, Stutensee und Waghäusel; die Landkreise Germersheim, Karlsruhe, Rastatt und Südliche Weinstraße; der Regionalverband Mittlerer Oberrhein; die Unternehmen 4L Vision GmbH, Badischer Gemeinde-Versicherungs-Verband, EnBW Kommunale Beteiligungen GmbH, evohaus GmbH, GRENKE AG, MiRO Mineraloelraffinerie Oberrhein GmbH & Co. KG und SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG; die Kammern Handwerkskammer Karlsruhe sowie die Industrie- und Handelskammer Karlsruhe; die Wissenschaftseinrichtungen FZI Forschungszentrum Informatik und das Karlsruher Institut für Technologie (KIT).

Der Vorsitzende des Aufsichtsrats ist Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup (Karlsruhe), der Geschäftsführer Jochen Ehlgötz.

Downloads