24.05.2019

DevCamp Karlsruhe bietet Plattform für direkten Wissensaustausch unter dem IT-Nachwuchs

Entwickler sind am liebsten in ihrem Kämmerchen und meiden Gesellschaft? Den Beweis, dass dieses Klischee längst nicht mehr zutrifft, liefert das „DevCamp – die Informatiktage“ im FZI House of Living Labs in Karlsruhe.

Bildquelle: FZI Forschungszentrum Informatik

Künstliche Intelligenz (KI) hat sich zu einem der zentralen Themenkomplexe der Informatik entwickelt. Nicht zuletzt alltagstaugliche Anwendungen wie Sprachassistenzen, Übersetzungsdienste oder Bilderkennungssoftware sind heute Treiber wirtschaftlicher und gesellschaftlicher Entwicklung. Gleichzeitig entzünden sich an KI-Technologien auch Ängste, vom Wegfall von Arbeitsplätzen über Kontrollverlust bis hin zur Fremdsteuerung. Mit den #KI50-DevCamps will die Gesellschaft für Informatik 2019 in ihrem 50. Jahr des Bestehens einen Blick hinter die Kulissen von KI-Anwendungen wagen und dazu beitragen das Thema KI zu entmystifizieren.

Am 24. Mai findet in den Räumlichkeiten des FZI House of Living Labs das DevCamp Karlsruhe statt. Das Barcamp für Informatiker richtet sich an Nachwuchs-Softwarentwickler, -manager und -architekten, die vor Ort direkt ins Geschehen einbezogen werden. Bei dem Format können Teilnehmer selbst einen Vortrag halten, oder einen Workshop oder eine einfache Diskussionsrunde selbst gestalten. Neben diesen “Sessions”, werden auch “Deep-Dive Workshops” angeboten, kuratiert von der Gesellschaft für Informatik e.V..