05.10.2016

FZI erreicht 2. Platz bei der EuRoC Freestyle-Challenge

In der aktuellen Phase des europäischen Robotik-Wettbewerbs EuRoC durften die Teams in der sogenannten "Freestyle-Challenge" ihr Können in spannenden Mensch-Roboter-Kooperationen unter Beweis stellen. Das FZI-Team FLAAIR erreichte einen sehr guten 2. Platz.

Das FZI entwickelte hierfür eine CAD-2-Path-Anwendung, bei der der Mensch einfach mit einem Stift einen hochkomplexen Roboterpfad auf einem beliebigen Gegenstand, wie z. B. eine Autotür, zeichnen und verändern kann. Der Roboter folgt anschließend diesem Pfad exakt entlang der Oberfläche des Gegenstands und passt sich durch seine adaptive, kraftbasierte Regelung auch an schwierige Oberflächen automatisch an. Diese intuitive Art, neue Bewegungsaufläufe zu programmieren, erspart zum Beispiel bei Klebe- oder Schweiß-Anwendungen die aufwändige, händische Programmierung.

Das FZI-Team FLAAIR bereitet sich jetzt mit den Partnern MRK Systeme und der Adam Opel AG auf den dritten Teil des EuRoC-Wettbewerbs, der "Showcase-Challenge", vor.

Mehr Informationen zum Wettbewerb finden Sie unter: http://www.euroc-project.eu/