11.10.2017

FZI-Wissenschaftler mit Handling Award ausgezeichnet

FZI-Team erlangt dritten Platz beim Handling Award des Fachportals handling.de.

Arne Rönnau nahm den Preis für das FZI auf der Motek 2017 entgegen.

Wissenschaftler des FZI Forschungszentrum Informatik sind am 10. Oktober mit dem Handling Award 2017 in der Kategorie Automatisierung und Robotik ausgezeichnet worden. Für ihre Entwicklung des CAD-2-PATH-Tools erhielten die Forscher um Arne Rönnau, Leiter der Abteilung Interaktive Diagnose- und Servicesysteme am FZI, den dritten Preis. Die webbasierte Anwendung ermöglicht es, dass ein von einem Menschen in 2D gezeichneter Pfad auf eine komplexe Bauteiloberfläche, wie zum Beispiel eine Autotür, übertragen wird. Der erstellte Pfad ist roboterunabhängig und kann auch direkt auf dem Tablet leicht angepasst werden. Die ROS-Industrial-Schnittstellen erlauben es, die erstellten Pfade direkt mit einem Leichtbauroboter abzufahren.

Der Handling Award des Fachportals handling.de wird bereits zum vierten Mal verliehen und zeichnet  herausragende Produkte und Systemlösungen im Bereich der Fertigungs- und Montageautomatisierung, Neuerungen in den Fachgebieten Handhabungstechnik, Robotik, Materialfluss- und Fördertechnik aus.

Noch bis zum 12. Oktober gewährt das FZI auf der Motek in Stuttgart (Halle 7, Stand 7428) neben der CAD-2-PATH-Anwendung weitere interessante Einblicke in die Robotikforschung.