04.02.2019

KI für die Fahrzeugdiagnose – aus dem Labor in die weltweite Anwendung

Im Transfer-Forum "Angewandte künstliche Intelligenz" gibt der Vortrag von Dr. Valentin Zacharias, Daimler TSS, einen Einblick in das Machine-Learning-System, das bei Daimler zur Unterstützung der Diagnose von Problemen an Fahrzeugen in Werkstätten eingesetzt wird.

Besonderer Fokus wird auf die Vorstellung der Lessons Learned gelegt, die sich auf dem Weg von "erfolgreichem PoC" zu "praktischem System" ergeben haben. Das vorgestellte System wird regelmäßig auf Millionen an historischen Werkstattbesuchen trainiert und ist aktuell weltweit in Werkstätten im Einsatz.

Valentin Zacharias arbeitet als Team Lead Autonomous Systems und Lead Expert Machine Learning & AI bei der Daimler TSS GmbH. Zu seinen Aufgaben gehört die Realisierung von KI-Lösungen für die Daimler AG ebenso wie die Steigerung der Lösungskompetenz der Daimler TSS in diesem Bereich. Mehr als 17 Jahre praktische Erfahrung in der Anwendung diverser KI-Technologien – angefangen bei regelbasierten Technologien über semantische Technologien bis zu Machine Learning und Neuronalen Netzwerken – kann Herr Zacharias vorweisen.

Vor seiner jetzigen Rolle war er als Senior Data Scientist bei der Daimler TSS an der Schnittstelle von Big Data und Advanced Analytics beschäftigt. Davor war er als Big Data Consultant bei codecentric sowie als Manager, Berater und Forscher in den Themenfeldern Künstliche Intelligenz und Semantik für das FZI Forschungszentrum Informatik in Karlsruhe tätig. Er hat am Karlsruher Institut für Technologie promoviert und in Berlin sowie Massachusetts Informatik studiert.