29.06.2016

Onlinebefragung zu "Fachkräfte für Smart Data: Bedarfe heute und morgen"

Die Begleitforschung des Smart-Data-Technologieprogramms des BMWi ruft Wissenschaftler/-innen und Praktiker/-innen im Bereich Digitale Technologien dazu auf, an einer Umfrage teilzunehmen, um den konkreten Kompetenzen- und Fachkräftebedarf speziell im Bereich Smart Data in Deutschland zu erheben.

Big und Smart Data gehören heute zu den Top-Themen in der deutschen Unternehmenslandschaft. Es gilt insbesondere die eigenen, im Betrieb bereits vorhandenen Daten aufzubereiten und wirtschaftlich zu nutzen. Aber auch mithilfe externer Datensammlungen und neuen Analysetools soll das enorme Potenzial von Big Data gehoben werden. Dafür braucht es Fachkräfte – und die sind in der IT bekanntlich Mangelware.

Die Begleitforschung des Smart-Data-Technologieprogramms des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) hat nun eine Umfrage gestartet, um den konkreten Kompetenzen- und Fachkräftebedarf speziell im Bereich Smart Data in Deutschland zu erheben. Die Ergebnisse der Umfrage werden im Anschluss durch ein Expertengremium der IT-Gipfel-Fokusgruppe zur Ableitung von Handlungsempfehlungen genutzt.

Wissenschaftler/-innen und Praktiker/-innen im Bereich Digitale Technologien sind dazu aufgerufen, an der Befragung teilzunehmen.  

Die Umfrage finden Sie unter: Fachkräfte für Smart Data: Bedarfe heute und morgen  

Fragen und Anmerkungen zu Onlinebefragung können Sie gerne richten an smart-data-befragung@dont-want-spam.fzi.de