30.03.2017

Staatssekretärin Katrin Schütz überreicht Förderbescheid zur Grundfinanzierung an das FZI

Wirtschaftsministerium stellt Grundfinanzierung von 3 Millionen Euro / FZI-Vorstand Jan Wiesenberger: „Handlungssouveränität von Unternehmen im Bereich der Informationstechnologie erhalten“

Staatssekretärin Katrin Schütz (l.) überreicht den Förderbescheid über die Grundfinanzierung an die FZI Vorstände Prof. Dr. Ralf Reussner (2. v. l.), Jan Wiesenberger (2. v. r.) und Prof. Dr. Andreas Oberweis (r.).

Karlsruhe, 30.03.2017 – Die Staatssekretärin Katrin Schütz, Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg, übergibt heute in Karlsruhe den diesjährigen Förderbescheid an das FZI Forschungszentrum Informatik. Die Übergabe nimmt Schütz zum Anlass, sich vor Ort über aktuelle Entwicklungen aus dem Bereich der Informations- und Kommunikationstechnologien zu informieren.

Mit der Grundfinanzierung von 3 Millionen Euro fördert das Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg die Anwendungsforschung zu Informations- und Kommunikationstechnologien und den Transfer neuester wissenschaftlicher Erkenntnisse und Verfahren, von dem kleine und mittelständische genauso wie große Unternehmen profitieren.

„Jeder Euro, der in die Arbeit des FZI fließt, kommt der Südwestwirtschaft vervielfacht zugute," so Staatssekretärin Katrin Schütz und fügt hinzu, dass im Zuge der Digitalisierung sich nicht nur die Produktion beschleunige und Produkte intelligenter gestaltet würden, sondern sich auch völlig neue Geschäftsfelder erschließen. Dazu müsse man die Technologie und deren Anwendungspotenziale verstehen und durchdringen, so Katrin Schütz weiter.

„Für die weltweit agierenden Unternehmen aus Baden-Württemberg ist es entscheidend, dass die Handlungssouveränität im Bereich der Informationstechnologie erhalten bleibt. Das FZI unterstützt Unternehmen bei der Beherrschung von Schlüsselkompetenzen und -technologien und trägt damit wesentlich zur Zukunftssicherung des Standorts Baden-Württemberg bei," ergänzt FZI-Vorstand Jan Wiesenberger. Mit Anwendungswissen und langjähriger Forschung zu einem breiten Spektrum von der Mobilität bis zur Robotik, von der Künstlichen Intelligenz bis zur Unternehmenssoftware und von der Automation bis zum Gesundheitswesen werden im FZI wichtige Zukunftsfelder bearbeitet.

Für ihre Auftraggeber entwickeln die FZI-Wissenschaftlerinnen und -Wissenschaftler bereits seit 1985 interdisziplinär Konzepte, Software-, Hardware- und Systemlösungen und setzen die gefundenen Lösungen in Prototypen um. So gelangen die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse der Informationstechnologie in Unternehmen und öffentliche Einrichtungen. Zudem qualifizieren sich die jungen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler durch den engen Kontakt zur Wirtschaft für ihre weitere Karriere. Das FZI Forschungszentrum Informatik ist eine unabhängige und gemeinnützige Stiftung. Vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg erhält sie jährlich eine Grundfinanzierung.

Bildmaterial finden Sie in Web- und Printauflösung unterhalb dieser Meldung.

Über das FZI Forschungszentrum Informatik

Das FZI Forschungszentrum Informatik am Karlsruher Institut für Technologie ist eine gemeinnützige Einrichtung für Informatik-Anwendungsforschung und Technologietransfer. Es bringt die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse der Informationstechnologie in Unternehmen und öffentliche Einrichtungen und qualifiziert junge Menschen für eine akademische und wirtschaftliche Karriere oder den Sprung in die Selbstständigkeit. Geführt von Professoren verschiedener Fakultäten entwickeln die Forschungsgruppen am FZI interdisziplinär für ihre Auftraggeber Konzepte, Software-, Hardware- und Systemlösungen und setzen die gefundenen Lösungen prototypisch um. Mit dem FZI House of Living Labs steht eine einzigartige Forschungsumgebung für die Anwendungsforschung bereit. Alle Bereiche des FZI sind nach DIN EN ISO 9001:2008 zertifiziert. Hauptsitz ist Karlsruhe. Das FZI ist mit einer Außenstelle in Berlin vertreten.

Weitere Informationen

Frieda-Sophie Lammert, Corporate Communications and Media
FZI Forschungszentrum Informatik
Haid-und-Neu-Str. 10-14, 76131 Karlsruhe
Telefon: +49 721 9654-928
E-Mail: lammert@dont-want-spam.fzi.de
Internet: www.fzi.de

Downloads