04.02.2021

Unser FZI Open House 2021

Erstmals findet das FZI Open House online statt. Die Teilnehmenden erwarten vier Transfer-Foren, fünf Workshops, Expert Talks sowie Möglichkeiten zum Networken.

FZI-Vorstand Jan Wiesenberger eröffnet das FZI Open House.

Dezentral und smart: Unter dem Motto "Digitale Wegbereiter für krisenfeste und zukunftsoffene Strukturen" findet das FZI Open House 2021 erstmals als Online-Event statt. Neben Transfer-Foren zu topaktuellen Themen der Informatik-Anwendungsforschung gibt es auch im digitalen Raum wieder die Möglichkeit, Expert Talks im vertraulichen Rahmen zu führen. Neu dieses Mal: Die Besucherinnen und Besucher des FZI Open House können an interaktiven Workshops teilnehmen und gemeinsam mit den Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern des FZI tiefer in verschiedene Themen eintauchen. Networking sowie der Technologie- und Wissenstransfer stehen auch dieses Jahr beim FZI Open House klar im Fokus. So bietet die Veranstaltungsplattform für den gesamten Veranstaltungstag neben dem Kaffeepausen-Chatraum zum informellen Austausch und Diskutieren auch die Möglichkeit sich mit anderen Gästen, die dieses Angebot nutzen wollen, in einem 1:1-Videochat zu vernetzen: Über eine Matchmaking-Funktion können Sie sich mit alten Bekannten, ehemaligen Kolleginnen und Kollegen oder neuen Gesprächspartnerinnen und -partnern bei beidseitigem Interesse verabreden.

Programm der Online-Veranstaltung

Nach der Begrüßung um 9:30 Uhr durch den FZI-Vorstand Jan Wiesenberger leitet Claudia Plattner, CIO DB Systel, Digitalpartner der Deutschen Bahn, mit ihrer Keynote Digitale Wegbereiter für krisenfeste und zukunftsoffene Strukturen thematisch in den Tag ein. Im Anschluss erläutert Jan Wiesenberger kurz den weiteren Ablauf des Tages und eröffnet die Sessions.

Ab 10:30 Uhr können die Teilnehmenden des Events bei Expert Talks im vertraulichen Rahmen mit FZI-Expertinnen und -Experten konkrete Anliegen besprechen und Möglichkeiten der Zusammenarbeit erörtern. Die Fachexpertise der Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler umfasst die gesamte Bandbreite der IKT-Anwendungsforschung des FZI. Von 10:45 bis 12:00 Uhr finden am Vormittag zeitgleich zwei Transfer-Foren zu den Themenfeldern Public Sector Innovations und Intelligent Transportation Systems statt.

Parallel zu den Transfer-Foren finden erstmals auch Workshops statt, in denen Expertinnen und Experten des FZI ihr Know-how zu Industrial AIoT, zur modernen Logistikplanung sowie zu Ansätzen der Erkennung von Sicherheitslücken weitergeben.

Um 12:00 Uhr und um 13:00 Uhr finden jeweils einstündige, virtuelle Führungen durch das FZI House of Living Labs statt. Dabei handelt es sich um eine über 2.000 qm große, neuartige Forschungslandschaft, die branchen- und anwendungsfeldübergreifend insbesondere für kleine und mittlere Unternehmen für Forschung und Entwicklung zur Verfügung steht. Während der gesamten Mittagspause, zwischen 12:00 und 14:00 Uhr, finden Live-Demos aus dem FZI House of Living Labs statt. Zur gleichen Zeit bietet die so genannte Matchmaking-Session die Möglichkeit, sich schnell und unkompliziert mit interessanten Gesprächspartnerinnen und -partnern zu vernetzen. Um sich in einer Session zusammenzufinden, stimmen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit Daumen hoch oder Daumen runter ab. Kommt es zu einem Match, beginnt ein Videogespräch. (Diese Funktion steht nur Gästen zur Verfügung, die ihr Nutzerprofil entsprechend selbst dafür öffnen.)Nachmittags befassen sich von 14:00 bis 15:15 Uhr zwei weitere Transfer-Foren simultan mit aktuellen Fragestellungen aus den Themenfeldern Applied Artificial Intelligence sowie Public and Critical Infrastructures.

Im Zeitraum von 14:00 bis 15:15 Uhr besteht des Weiteren die Möglichkeit in Workshops mit Expertinnen und Experten des FZI tiefer in die Themengebiete Das Universal Safety Format und Data-driven Development in Automotive einzutauchen.

Mit dem Abschluss-Panel ab 15:30 Uhr endet das FZI Open House 2021. Unter Moderation von FZI-Vorstand Prof. Dr. J. Marius Zöllner diskutieren FZI-Direktor Prof. Dr. Stefan Jähnichen, Dr.-Ing. Arne Rönnau, Abteilungsleiter am FZI, und Dr.-Ing. Katharina Glock, stellvertretende Abteilungsleiterin am FZI, die zentralen Themen des Tages und ihre ganz persönlichen Eindrücke.

Mehr zum FZI Open House unter https://url.fzi.de/open-house

Downloads