23.11.2015

Veranstaltung "Welt 4.0: die Programmierung aller Lebensbereiche?"

Mit der Digitalisierung in der Arbeitswelt und im Privatleben beschäftigten sich in der vergangenen Woche das Roncalli-Forum und die Technologiefabrik Karlsruhe. In einer Talk-Runde behandelten sie die Fragestellung "Welt 4.0 - die Programmierung aller Lebensbereiche?". Als Expertin des FZI war Dr.-Ing. Nicole Groß dabei.

Am Mittwoch, 11. November, beschäftigte sich eine Talk-Runde mit der Fragestellung "Welt 4.0 - die Programmierung aller Lebensbereiche?". Dr.-Ing. Nicole Groß vom FZI Forschungszentrum Informatik und Linda Nierling vom Institut für Technikfolgenabschätzung und Systemanalyse (ITAS) erläuterten unter Moderation von Albert Käuflein, Stadtrat sowie Leiter des Roncalli-Forums Karlsruhe, und Technologiefabrik-Geschäftsführer Alexander Fauck Vorteile und Chancen der Digitalisierung.

"Die Talk-Runde war sich darüber einig, dass durch die beinahe expotenzielle Entwicklung der Digitalisierung eine große Herausforderung darin besteht, die Menschen in diesem Prozess mitzunehmen", so das Roncalliforum in einer Pressemitteilung, "Es müsse sichergestellt werden, dass die Menschen mit der Digitalisierung Schritt halten können, so der einhellige Tenor."

Auch dürfe der Begriff der Digitalisierung nicht durchweg negativ besetzt werden. Mit Blick auf die Zukunft werde die Entwicklung neuer innovativer Mensch-Maschine-Schnittstellen eine wichtige Rolle im Spannungsfeld der digitalen Vernetzung zwischen Mensch und Technik spielen. Der Talk "Welt 4.0" war Teil der gemeinsamen Veranstaltungsreihe "Technik im Dialog" des Roncalli-Forums und der Technologiefabrik.

(Quelle: http://www.ka-news.de/wirtschaft/region/Karlsruher-Talk-Runde-zur-Welt-4-0-Programmierung-aller-Lebensbereiche;art127,1779283)