Der richtige Themen-Tisch für Deine Interessen!

Das FZI bietet Dir viele Chancen, während oder nach dem Studium industrienah zu arbeiten: als Hilfskraft, Masterand oder als wissenschaftlicher Mitarbeiter. Ob Informatik, Elektrotechnik, Maschinenbau, Wirtschaftswissenschaften oder andere Studiengänge – wir arbeiten interdisziplinär und haben vielfältige Jobangebote für Dich.

Am Studierendentag 2019 hast Du die Zeit um die Living Labs zu besuchen und mit den Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartnern vor Ort über Demonstratoren zu diskutieren, diese auszuprobieren sowie Informationen darüber zu sammeln.

Der diesjährigen Studierendentag bietet außerdem die Möglichkeit beim Science-Dating mitzumachen! Beim Science-Dating hast Du die Chance kompetente Ansprechpartner/innen kennenzulernen. In kurzen persönlichen Gesprächen können FZI-Wissenschaftlerinnen und -Wissenschaftler und FZI-Hilfskräfte Dir einen Einblick in die industrienahe Forschung des FZI gewähren oder Dich über aktuelle Karrierechancen in dem jeweiligen Anwendungsfeld informieren.

Mehr Informationen und das Programm zum Studierendentag findest du hier.

Du bist beim Studierendentag 2019 dabei? Du hast auch schon eine konkrete Frage zu einem Job oder einem anderen Thema? Und möchtest gezielt mit einem passenden Ansprechpartner sprechen? Dann vereinbare direkt einen Termin!

Science-Dating "Software Entwicklung"

Dipl.-Inform. Oliver Denninger

Bereichsleiter

mehr

Publikationen

Vorträge

Denninger, Oliver
Multicore überall: Testwerkzeuge für nebenläufige Anwendungen
Entwicklertag 2013, IHK, Karlsruhe, 5.-6. Juni, 2013

Padberg, Frank & Denninger, Oliver
Automatische Fehlererkennung in Entwürfen paralleler Programme
Parallel 2013 - Softwarekonferenz und Workshops für Parallel Programming, Concurrency und Multicore-Systeme. IHK Karlsruhe, 15.-17. Mai, 2013

Denninger, Oliver & Padberg, Frank
Typische Fehler in parallelen Programmen
OOP 2013, München, 21.-25. Januar, 2013

Szeder, Gábor & Denninger Oliver
Testwerkzeuge für nebenläufige Anwendungen
Parallel 2012 - Softwarekonferenz und Workshops für Parallel Programming, Concurrency und Multicore-Systeme. IHK Karlsruhe, 23.-25. Mai, 2012

Denninger, Oliver & Padberg, Frank
Typische Fehler in parallelen Programmen
Parallel 2012 - Softwarekonferenz und Workshops für Parallel Programming, Concurrency und Multicore-Systeme. IHK Karlsruhe, 23.-25. Mai, 2012

Denninger, Oliver
XNA-Programmierung in der Software Engineering Ausbildung
ice:2008 - Intelligent Communities for Europe, Lingen, 30. August, 2008
 

Aktuelle Projekte

Abgeschlossene Projekte

 

zu den Publikationen

Kontakt

Telefon: +49 721 9654-270
Fax: +49 721 9654-271
E-Mail: denninger@dont-want-spam.fzi.de

weniger

Science-Dating "Gesundheitswesen"

Markus Luecking

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

mehr

Werdegang

Markus Lücking studierte Maschinenbau mit der Vertiefungsrichtung Energietechnik an den technischen Universität in Braunschweig und der Universidad Zaragoza/Spanien. Seit November 2016 ist er als wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Forschungsabteilung ESS am FZI tätig. Sein Forschungsinteresse liegt in der Modellierung von Laser-Gewebe-Wechselwirkungen.

Kontakt

Telefon: +49 721 9654-186
E-Mail: luecking@dont-want-spam.fzi.de

weniger

Science-Dating "Produktion und Logistik"

Dr. David Sayah

Stellv. Abteilungsleiter

mehr

Publikationen

zu den Publikationen

Kontakt

Telefon: +49 721 9654-894
E-Mail: sayah@dont-want-spam.fzi.de

weniger

Science-Dating "Energie"

Manuel Lösch (M.Sc.)

Abteilungsleiter

mehr

Werdegang

Manuel Lösch studierte Informatik und Wirtschaftsinformatik. Den Master erwarb er an der Universität Mannheim, wo er Wirtschaftsinformatik mit Spezialisierung „Systemdesign und -entwicklung“ studierte und seinen Bachelor in Informatik erhielt er von der Hochschule Furtwangen. Neben Auslandssemestern in den USA und in der Republik China, sammelte er Praxiserfahrung im Bereich der Softwareentwicklung bei IBM Research & Development sowie bei SAP Research.

Seit 2013 ist Manuel Lösch am FZI tätig. Dort forscht er an IT-basierten Lösungen für das Energiesystem der Zukunft – seit 2018 als Leiter der Forschungsabteilung „Intelligente Information und Kommunikation in Technischen Systemen“ (IIK). Sein besonderes Interesse gilt der netzdienlichen Erschließung von Flexibilität in Stromverbrauch und -erzeugung. Darüber hinaus ist er für das FZI Living Lab smartEnergy verantwortlich, in welchem innovative Energiemanagement-Lösungen mit Partnern aus Wirtschaft und Wissenschaft prototypisch entwickelt und erprobt werden.

Publikationen

zu den Publikationen

Kontakt

Telefon: +49 721 9654-564
Fax: +49 721 9654-565
E-Mail: loesch@dont-want-spam.fzi.de

weniger

Science-Dating "Mobilität"

Marc Zofka

Abteilungsleiter

mehr

Werdegang

Marc Zofka studierte von 2007 bis 2010 Information Engineering an der Universität Konstanz mit dem Schwerpunkt Visual Analytics. Im Anschluss belegte er den Masterstudiengang Informatik am Karlsruher Institut für Technologie (KIT). Seine Schwerpunkte liegen in den Gebieten Kognitive Systeme, Robotik und Sensorfusion.

Seine Masterarbeit mit dem Titel "Regularisierung der Korrespondenzfindung von Unterwasseraufnahmen" legte er am Lehrstuhl für interaktive Echtzeitsysteme in Kooperation mit dem Fraunhofer IOSB ab.

Seit Mai 2013 ist er wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Abteilung TKS. Er ist im Bereich des energieeffizienten Fahrens und der  Verifikation von Fahrassistenzsystemen tätig.

Publikationen

zu den Publikationen

Kontakt

Telefon: +49 721 9654-366
Fax: +49 721 9654-367
E-Mail: zofka@dont-want-spam.fzi.de

weniger

Science-Dating "Wissen und Informationsdienste"

Dr.-Ing. Steffen Thoma

Abteilungsleiter

mehr

Werdegang

Steffen Thoma studierte Informationswirtschaft am Karlsruher Institut für Technologie (KIT). Von 2014 bis 2019 arbeitete er als wissenschaftlicher Mitarbeiter in den Forschungsgruppen "Wissensmanagement" und "Web Science" am Institut für Angewandte Informatik und Formale Beschreibungsverfahren (AIFB) des KITs. Seit April 2019 leitet er die Abteilung "Wissensmanagement" am FZI.

Kontakt

Telefon: +49 721 9654-840
E-Mail: thoma@dont-want-spam.fzi.de

weniger

Science Dating "Automation und Robotik"

M.Sc. Tristan Schnell

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

mehr

Werdegang

Tristan Schnell studierte von 2010 bis 2017 Informatik am Karlsruher Institut für Technologie (KIT), wobei seine Studienschwerpunkte Kognitive Systeme, Robotik und Anthropomatik waren. Seine Masterarbeit "A Spiking Neural Network for arm motion adaptation using motor primitives" verfasste er am Forschungszentrum Informatik (FZI).

Seit Dezember 2017 ist er als Wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Abteilung Interaktive Diagnose- und Servicesysteme (IDS) im Forschungsbereich Intelligent Systems and Product Engineering (ISPE) des FZI tätig.

Kontakt

Telefon: +49 721 9654-233
E-Mail: schnell@dont-want-spam.fzi.de

weniger

Science-Dating "Innovation, Demonstration, Transfer"

Dr. Daniel Walther

Mitarbeiter

mehr

Werdegang

Daniel Walther studierte Germanistik und Geschichte an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg und schloss sein Studium 2012 ab. Anschließend nahm er am Stuttgarter Institut für Geschichte der Medizin der Robert Bosch Stiftung und an der Universität Mannheim ein sozial- und medizingeschichtliches Promotionsstudium auf und erlangte im Sommer 2017 die Doktorwürde. Seit April 2018 arbeitet er in der Abteilung Innovation, Demonstration und Transfer (IDT) und koordiniert seit Januar 2019 sämtliche Aktivitäten des FZI House of Living Labs.

Sein Interesse gilt in der Digitalisierung kleiner und mittlerer Unternehmen im Allgemeinen, der Arbeitswelt 4.0 sowie der Angewandten Künstlichen Intelligenz im Besonderen.

Kontakt

Telefon: +49 721 9654-702
E-Mail: daniel.walther@dont-want-spam.fzi.de

weniger