01.02.2017

18. Industriemesse i+e 2017

Die i+e ist die größte Industriemesse im Südwesten für die Branchen Elektrotechnik und Elektronik, Maschinenbau, Metallverarbeitung, Informationstechnik, Kunststoff und die industrielle Dienstleistung.

Auf dem Stand der Innovationsallienz Baden-Württemberg stellt das FZI Ergebnisse aus aktuellen Projekten vor. Dominik Riemer zeigt die Software-Anwendung StreamPipes, eine echtzeitfähige Big-Data-Anwendungen ohne Programmieren. Die Anwendung wurde am FZI entwickelt und ausgezeichnet bei "100 Orte für Industrie 4.0 in Baden-Württemberg".

Im Projekt NIKI 4.0 haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des FZI, von Hahn Schickard und der Hochschule Offenburg eine Lösung entwickelt, damit besonders kleinen und mittelständischen Unternehmen mit einfacher Sensorik und ohne große Umbauten oder Investitionen Industrie 4.0 in der eigenen Produktionshalle ausprobieren können.

Auch das DIZ | Digitales Innovationszentrum ist mit einem Stand auf der Industriemesse vertreten und präsentiert gemeinsam mit verschiedenen Start-ups Digitalisierungspotenziale und Technologien.

Am 1. Februar 2017 zeigt die robodev GmbH ihre Technologien aus dem Bereich individueller Automatisierung. Die robodev GmbH generiert innovative Lösungen für die wirtschaftliche Produktion und Montage kleiner Stückzahlen.

Am 2. Februar 2017 ist der Softwarehersteller Rüdenauer 3D Technology GmbH auf dem DIZ-Stand zu finden. Für die Besucher besteht hier die Möglichkeit, die innovativen simulationsbasierten 3D-Technologien für Produktentwicklung, e-Learning, Sales und Service aktiv kennenzulernen.

Termin Details

Datum
01. Februar 2017 - 03. Februar 2017
Veranstaltungsort
Messe Freiburg
Europaplatz 1
79108 Freiburg
Mehr Informationen
https://www.ie-messe.de/