08.10.2018

Das FZI auf der MOTEK in Stuttgart

In diesem Jahr präsentiert das FZI auf der MOTEK - der internationalen Fachmesse für Produktion, Automatisierung Montageautomatisierung - wieder aktuellsten Ergebnisse aus der Forschung im Bereich Mensch-Roboter-Kooperation (MRK) und Automatisierung.

Letztes Jahr stellte das FZI Living Lab Service Robotics CAD-2-PATH ein webbasiertes Roboter-Teach-Tool, welches das Programmieren komplexer Trajektorien auch für unerfahrene Mitarbeiter sehr einfach macht, vor. Die Software CAD-2-PATH wurde mit dem Handling Award in der Kategorie Automation und Robotik ausgezeichnet. Der Handling Award würdigt technische Innovationen, außergewöhnliche Stand- und Systemlösungen, sowie die Menschen, die diese geschaffen haben.

Auf der diesjährigen Messe zeigt das FZI innovative Entwicklungen im Bereich Montagearbeitsplätze und Schraubtechnik mit zwei Demonstratoren: der kooperativen Schraubmontage und einer Schraubmontage auf dem Fließband.

Die kooperative Schraubmontage ist ein innovatives MRK-System, das den Arbeitsplatz erweitert, um eine sichere Arbeitsumgebung für Mensch und Roboter zu schaffen. Das System erkennt die Position des Arbeiters und erstellt, durch Vorhersage der Bewegungen des Menschen, sichere und kollisionsfreie Roboterpfade. Die Software lernt die sich wiederholenden, menschlichen Bewegungsabläufe und plant die nächsten Aufgaben und Trajektorien dementsprechend. Durch das vorausschauende Handeln des Roboters steigt die Effizienz, da immer kollisionsfreie Trajektorien geplant werden und der Roboter dadurch seltener stillsteht. Durch Einsatz von Augmented Reality werden die Bewegungen und nächsten Arbeitsschritte des Roboters visualisiert. Somit kann der Mensch nachvollziehen, was der Roboter plant und dementsprechend kooperierend mit diesem zusammenarbeiten.

Die Schraubmontage auf dem Fließband ist ein neues Highlight in der Automation. Ein Leichtbauroboter von Universal Robots verwendet einen als sicher zertifizierten Schraubautomat und verschraubt das Bauteil, während es auf dem Fließband fährt. Dies wird durch aktuellste Verfahren und Algorithmen aus der Forschung ermöglicht. Das Bauteil wird kontinuierlich auf dem Band lokalisiert, somit kann der Roboter zielgenau die Schraube anfahren und in der Bewegung verschrauben. Weiterhin kann sich der Roboter verschiedenen Geschwindigkeiten des Fließbandes anpassen. Durch die kontinuierliche Verschraubung auf dem sich bewegendem Band kann ein höherer Durchsatz erzielt werden, da das Band nicht mehr stillstehen muss für die Arbeiten. Dies führt zu einer effizienteren Bearbeitung von Bauteilen am Fließband.

Haben wir Sie neugierig gemacht? Besuchen Sie uns auf der MOTEK in Halle 7, Stand 7421 vom 8. – 11. Oktober 2018

Möchten Sie uns besuchen, haben aber noch kein Ticket? Kein Problem, erstellen Sie sich Ihr kostenloses Tagesticket einfach hier: MOTEK 2018 - Tagesticket

Termin Details

Datum
08. Oktober 2018 - 11. Oktober 2018
Veranstaltungsort
Messe Stuttgart
Ansprechpartner
Pascal Becker