01.06.2016

FZI auf der Internationalen Luft- und Raumfahrtaustellung

Roboter können modulare Satelliten der Zukunft im Orbit zusammenbauen und warten / FZI zeigt Ergebnisse des Forschungsprojektes iBOSS-3

Das FZI zeigt im Rahmen des iBOSS-3-Projektes auf der Internationale Luft- und Raumfahrtaustellung (ILA) in Berlin wie Satelliten der Zukunft aussehen können. Diese Satelliten bestehen aus zahlreichen Modulen mit standardisierten Schnittstellen und können im Orbit wie "Lego-Bausteine" neu zusammengebaut, repariert oder auch erweitert werden. Intelligente Roboter führen die Wartungsarbeiten bzw. initiale Montage der Satelliten durch.

Auf der diesjährigen ILA können die Besucher sehen, wie ein Leichtbau-Roboterarm die Würfel in verschiedenen Konstellationen zusammenbaut.

Erfahren Sie mehr und besuchen Sie uns in Halle 4, Stand 301 auf dem BMWi Stand.

Termin Details

Datum
01. Juni 2016 - 04. Juni 2016
Veranstaltungsort
Halle 4, Stand 301
Berlin ExpoCenter Airport
Messestr. 1
12529 Schönefeld (Selchow)
Ansprechpartner
Arne Rönnau
Mehr Informationen
https://www.fzi.de/forschung/projekt-details/iboss/