06.06.2018

Hauptstadtkongress Medizin und Gesundheit

Das FZI, als Teil des ROBINA-Forschungsteams, präsentiert roboterunterstützte Dienste für eine individuelle und ressourcenorientierte Intensiv- und Palliativpflege bei Menschen mit ALS.

Bildquelle: FZI Forschungszentrum Informatik

Im Projekt ROBINA wird ein neuartiges adaptives Mensch-Technik-Interaktionskonzept für die Kommandierung eines Roboters zur Unterstützung von Pflegebedürftigen mit hochgradigen motorischen Einschränkungen entwickelt.

Das ROBINA-System dockt sich nahtlos an bereits zur Verfügung stehende Infrastruktur des Patienten an. Dabei kann der Nutzer mit Hilfe eines Client-Interfaces auf seinem Patienten-PC den Leichtbauroboterarm unabhängig vom Eingabegerät (z. B. Taster, Augensteuerung) ansprechen.

Die im Rahmen des Projektes entwickelten Algorithmen ermöglichen darüber hinaus eine kontaktbasierte, direkte Interaktion zwischen Mensch und Roboter: die Kombination von sensibler Roboterhardware mit kraftgeregelten Robotercontrollern für den direkten Kontakt ermöglichen es, feinfühlige Aufgaben wie das Kratzen mit einer Bürste auszuführen.

Wenn Sie die Entwicklung ausprobieren möchten, dann besuchen Sie uns auf der Messe!

Sie finden uns auf Stand 22.

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie unter www.projekt-robina.de

Termin Details

Datum
06.06.2018 - 08.06.2018
Veranstaltungsort
CityCube Berlin
Stand 22
Messedamm 26
14055 Berlin
Mehr Informationen
https://www.hauptstadtkongress.de/