03.05.2017

Smart Data Dialog: Von der Forschung in die wirtschaftliche Praxis

Über die Entwicklung innovativer datenbasierter Geschäftsmodelle und Produkte in der Medizin, der Industrie sowie im Mobilitäts- und Energie-Sektor und ihre Umsetzung in die Praxis.

Daten gehören zu den wichtigsten Rohstoffen der Zukunft. Sie werden heute in beinahe allen Lebens- und Geschäftsbereichen erfasst und gespeichert. Wenn es gelingt, diese Daten intelligent auszuwerten, können sich enorme Wertschöpfungspotenziale eröffnen – gerade für den deutschen Mittelstand. Aus Big Data wird Smart Data – eine Triebfeder für innovative Geschäftsmodelle und Produkte.

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie fördert im Rahmen des Technologieprogrammes „Smart Data – Innovationen aus Daten“ 16 zukunftsweisende Leuchtturmprojekte, die innovative Dienste und Dienstleistungen in der Industrie, der Mobilität, der Energie und der Gesundheit entwickeln.

Beim „Smart Data Dialog: Von der Forschung in die wirtschaftliche Praxis“ stellen die Smart-Data-Projekte am 3. Mai in Berlin ihre (Zwischen-)Ergebnisse vor und diskutieren diese mit Experten aus großen und mittleren Unternehmen, Start-ups und der Politik hinsichtlich möglicher Verwertungs- und Anwendungsszenarien sowie potenzieller Geschäftsmodelle.

Der Smart Data Dialog richtet sich an interessierte und involvierte Fachvertreter aus Forschung, Verbänden, Industrie, Wirtschaft und Politik sowie an die Presse.

Weitere Informationen zur Konferenz können Sie dem Programmflyer entnehmen.

Anmeldung

Bitte melden Sie sich bis spätestens Freitag, den 28. April online an unter: https://www.gi.de/smart-data-begleitforschung/smart-data-dialog-2017/anmeldung.html

Über Smart Data – Innovationen aus Daten

Mit dem Technologieprogramm „Smart Data – Innovationen aus Daten“ fördert das BMWi von 2014 bis 2018 insgesamt 16 Leuchtturmprojekte, die den zukünftigen Markt von Big-Data-Technologien für die deutsche Wirtschaft erschließen sollen. Smart Data ist Teil der Hightech-Strategie und der Digitalen Agenda der Bundesregierung. Weitere Informationen zum Smart-Data-Technologieprogramm www.smart-data-programm.de

Ansprechpartner für die Presse

Hanna Irmisch
Smart-Data-Begleitforschung
c/o LoeschHundLiepold Kommunikation GmbH
Hauptstraße 28, D - 10827 Berlin
Tel.: 030-4000 652-25
Fax: 030-4000 652-20
E-Mail: smartdata@dont-want-spam.lhlk.de 
Internet: www.smart-data-programm.de

Termin Details

Datum
03. Mai 2017 - 03. Mai 2017, 11:30 - 19:30 Uhr
Veranstaltungsort
Fraunhofer HHI
Salzufer 6/Eingang Otto-Dibelius-Str.
10587 Berlin
Mehr Informationen
http://www.digitale-technologien.de/DT/Redaktion/DE/Veranstaltungen/2017/2017-05-03_SmartData-Dialog_2017.html