10.10.2016

Workshop "Virtual Neurorobotics in the Human Brain Project"

Workshop am 10. Oktober auf der internationalen Konferenz für Intelligente Roboter und Systeme (IROS) in Daejeong, Korea.

Das FZI veranstaltet auf der internationalen Konferenz für Intelligente Roboter und Systeme (IROS) in Daejeong, Korea einen Workshop zum Thema virtuelle Neurorobotik im Human Brain Project (HBP) ("Virtual neurorobotics in the Human Brain Projekt"). Der Workshop lädt vormittags renommierte Redner zu interessanten Vorträgen und Diskussionen rund um das hochaktuelle Thema Neurorobotik und deren Simulation ein. Im Anschluss wird die "Neurorobotics Platform", die Simulationsumgebung die vom FZI und seinen Partnern im HBP entwickelt wird, in Form eines interaktiven Tutorials vorgestellt. Der Workshop richtet sich an alle Besucher der Konferenz sowie generell Interessierte auf diesem Gebiet.

Die Neurorobotik ist eine relativ junge Disziplin, die sich aus dem Zusammenschluss der klassischen Robotik mit der Neuroinformatik ergibt. Somit sollen einerseits Erkenntnisse aus den Kognitionswissenschaften und der Medizin der Steuerung unterschiedlichster Roboter zugänglich gemacht werden, um deren Einsatzmöglichkeiten zu erweitern und Anpassungsfähigkeit zu erhöhen. Andererseits ermöglicht dieser interdisziplinäre Ansatz die Rekonstruktion und Überprüfung detailgetreuer Gehirnmodelle aus medizinischen Messdaten, da deren Funktionalität überhaupt erst durch die Anbindung an einen Körper oder Roboter untersucht werden kann. Wir versprechen uns von dieser Technologie vor allem neuartige, robuste Robotersteuerungen und eine sensorielle Wahrnehmung, die sich durch den Einsatz neuronaler Netze hervorragend parallelisieren und energieeffizient einsetzen lassen werden. Die größte Herausforderung der aktuellen Forschung ergibt sich momentan aus der geringen Verfügbarkeit und den hohen Preisen geeigneter Hardware, wie geeignete Roboter oder spezialisierte Hardware zur Echtzeitberechnung neuronaler Netzwerke (sogenannte "neuromorphe" Hardware). Um dieses Problem zu überwinden und der Forschungsgemeinde einen breiten Zugang zur Neurorobotik zu ermöglichen wird im Rahmen des Human Brain Project die "Neurorobotics Platform" NRP vom FZI und seinen Partnern entwickelt. Diese Forschungsinfrastruktur bietet Zugang zu speziell aufeinander abgestimmten Robotik- und Gehirnsimulatoren, Werkzeugen zur Gestaltung von Modellen und Umgebungen sowie umfangreichen Datensätzen aus dem HBP. Durch den Einsatz moderner Webtechnologien können Wissenschaftler komplexe Experimente direkt im Browser kreieren, durchführen und auswerten ohne Zeit für eine komplizierte Softwareinstallation aufbringen zu müssen. Der zentralisierte Ansatz ermöglicht obendrein den transparenten Zugang zu Hochleistungsrechnern und neuromorpher Hardware. Diese Vorteile machen die NRP auch für die Entwicklung klassischer Robotikanwendungen interessant.

Das Ziel des Workshops ist die Vorstellung der neuen Technologien und die Anregung einer konstruktiven Debatte über dieses und verwandte Themen. Weiterführende Informationen zur Veranstaltung finden Sie hier.

Termin Details

Datum
10. Oktober 2016 - 10. Oktober 2016, 9:00 - 18:00 Uhr
Veranstaltungsort
IROS 2016
Daejeong, Korea
Ansprechpartner