Kollisionsfreie Bahnplanung

Hilfskraftstelle

Themen-Schwerpunkt: Automation und Robotik, Service-Robotik und mobile Manipulation
Studiengänge: Informatik

Umfeld

Beim Planen einer Bewegung eines Roboters ist es notwendig, Kollisionen des Roboters mit sich selbst und der Umwelt zu vermeiden. Erfolgt die Planung der Bewegung automatisch ist das System darauf angewiesen mit den Daten, welche es durch ein Modell der Umgebung bekommt, eine sinnvolle Lösung für die Bewegung zu finden.

Aufgaben

Im Rahmen dieser studentischen Hilfskraftstelle sollen die in der Abteilung eingesetzte Bewegungsplanung um einen kollisionsfreien Planer erweitert werden. Hierfür sollen zunächst die bereits für ROS existierenden Lösungen betrachtet und die sinnvollste Lösung in das bestehende System integriert werden.

Wir bieten

  • Ein interdisziplinäres Arbeitsumfeld mit Partnern aus Wissenschaft, Wirtschaft und Anwendern
  • Ausstattung und Forschung auf dem neusten Stand, sowie eine hervorragende Betreuung
  • Angenehme Arbeitsatmosphäre in unmittelbarer Nähe des KIT Campus Süd
  • Möglichkeit zur Mitarbeit an Forschungsprojekten und Veröffentlichungen
  • Konstruktive Zusammenarbeit

Wir erwarten

  • Gute Programmierkenntnisse (C++, python)
  • Vorkenntnisse in ROS (Robot Operating System) werden nicht zwingend vorausgesetzt, aber eine schnelle Einarbeitung erwartet
  • Selbständiges Denken und Arbeiten 
  • Motivation und Engagement

Ihre Bewerbung

Wir freuen uns auf Deine PDF-Bewerbung an David Timmermann (timmermann@dont-want-spam.fzi.de) mit folgenden Unterlagen:

  • Aktueller Notenauszug
  • Tabellarischer Lebenslauf mit bisherigen Programmiererfahrungen

Weitere Informationen

  • Start: ab sofort
  • Arbeitsumfang: flexibel, 25 bis 40 Stunden pro Monat