Entwicklung von automatisierten Fahrfunktionen für ein omnidirektionales Fahrzeug

Hilfskraftstelle

Themen-Schwerpunkt: Mobilität, Sichere und intelligente Fahrzeuge

Umfeld

Im Rahmen des Verbundprojekts Omnisteer wird ein hochintegriertes Längs- und Querführungssystem auf Basis radselektiver E-Antriebe für die Automatisierung von orthogonalen, mehrdirektionalen und nichtlinearen Fahrvorgängen entwickelt. Die erweiterte Manövrierbarkeit führt zu neuen Möglichkeiten der Trajektorien- bzw. Manöverplanung mit voller Ausnutzung der zur Verfügung stehenden Freiheitsgrade.

Aufgaben

Im Rahmen des Projektes Omnisteer fallen sehr vielfältige Aufgaben an. Diese umfassen die Bereiche:

  • Manöver- und Trajektorienplanung
  • Simulation
  • Sensorik
  • Integration auf dem Versuchsträger
  • Neuartige Bedienkonzepte

Die Aufgaben können den Interessen entsprechend angepasst werden.

Wir bieten

  • ein interdisziplinäres Arbeitsumfeld mit Partnern aus Wissenschaft, Wirtschaft und Anwendern
  • eine wirtschafts-/industrienahe Arbeitsumgebung und -organisation
  • eine angenehme Arbeitsatmosphäre in unmittelbarer Nähe des Campus Süd
  • konstruktive Zusammenarbeit
  • studentenfreundliche flexible Arbeitszeiten

Wir erwarten

  • Grundkenntnisse in C++
  • selbständiges Denken und Arbeiten
  • Grundkenntnisse oder schnelle Einarbeitung in ROS und Gazebo
  • sehr gute Deutsch- oder Englischkenntnisse
  • Motivation und Engagement

Ihre Bewerbung

Bitte legen Sie Ihrem Anschreiben folgende Unterlagen bei:

  • aktueller Notenauszug
  • tabellarischer Lebenslauf
  • Immatrikulationsbescheinigung

Weitere Informationen

  • Start: ab sofort
  • Projekt-Homepage: www.omnisteer.de