Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (m/w/d) für Supply Chain Analytics

Mitarbeiterstelle

Themen-Schwerpunkt: Logistik und Supply-Chain-Optimierung, Produktion und Logistik
Studiengänge: Informatik, Verwandte Studiengänge, Wirtschaftsinformatik, Wirtschaftsingenieurwesen, Wirtschaftsmathematik
Möglichkeit zur Promotion gegeben

Umfeld

Das FZI ist eine gemeinnützige Einrichtung für Informatik-Anwendungsforschung und Technologietransfer. Für einen unserer vier Forschungsbereiche suchen wir in Karlsruhe zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in in Vollzeit zunächst befristet für zwei Jahre.

Im Forschungsfeld „Logistik und Supply Chain Optimierung“ unterstützen wir unsere Projektpartner bei Fragestellungen rund um die Digitalisierung von Logistik und Supply-Chain-Prozessen. Unsere Kernaufgabe ist es, logistische Problemstellungen zu analysieren, zu modellieren und für deren Lösung Optimierungsverfahren zu erforschen und umzusetzen. Die Problemstellungen reichen von strategischen Fragen des Supply Chain Design bis zu operativen Aufgaben der Touren- und Ladeplanung.

Aufgaben

  • Anwendung von wissenschaftlichen Methoden und Ansätzen auf praktische Problemstellungen
  • Beantwortung logistischer Fragestellungen durch Datenanalysen, KI-Methoden wie statistisches und maschinelles Lernen und den Entwurf von Prognosemodellen
  • Mitarbeit in Industrieprojekten mit Perspektive auf Projektleitung

Wir bieten

  • Einen spannenden Mix aus Forschung und Industrieprojekten zu den Themen Supply Chain und Transportplanung mit KMU und Großunternehmen wie z. B. Robert Bosch GmbH, BASF SE, PTV AG, Dillinger oder Lufthansa Cargo
  • Angenehme Arbeitsatmosphäre in einem kreativen Team Promotionsmöglichkeit am Karlsruher Institut für Technologie bei Prof. Dr. Stefan Nickel (Institut für Operations Research) oder bei Prof. Dr. Kai Furmans (Institut für Fördertechnik und Logistiksysteme)
  • Individuelle Weiterbildung sowie Möglichkeit zur Teilnahme an wissenschaftlichen Konferenzen
  • Eine Vergütung in Anlehnung an den TV-L sowie attraktive Lohnnebenleistungen
  • Flexible, familienfreundliche Arbeitszeitgestaltung

Wir erwarten

  • Abgeschlossenes Studium in Wirtschaftsmathematik, Wirtschaftsingenieurwesen, (Wirtschafts-)Informatik oder in einem verwandten Studiengang mit dem Schwerpunkt Statistik, Analytics oder maschinelles Lernen
  • Selbständiges Denken und hohes Interesse an anwendungsorientierter wissenschaftlicher Arbeit
  • Kenntnisse in mindestens einem der einschlägigen Werkzeuge, Sprachen (R, Python) und Frameworks (z. B. NumPy, scikit-learn, Tensorflow)
  • Idealerweise Erfahrungen mit Datenbanken und im Handling großer Datenbestände
  • Sehr gute Deutsch- oder Englischkenntnisse

Bewerbung

Wir freuen uns auf Ihre PDF-Bewerbung unter dem Stichwort „LSO1804-01“ an Frau Miriam Busch, karriere@dont-want-spam.fzi.de, mit Anschreiben und Lebenslauf, Nachweis über Studienabschlüsse sowie Zeugnisse und Notenauszug.

Weitere Informationen

Fragen zu der Stelle beantwortet Ihnen gerne Herr Dr.-Ing. Felix Brandt, +49 721 9654-304.