Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in für Augmented-Reality und Digitale Bürgerpartizipationsverfahren

Mitarbeiterstelle

Themen-Schwerpunkt: Software-Entwicklung, Softwareperformance
Studiengänge: Informatik, Informationstechnik, Informationswirtschaft, Verwandte Studiengänge, Wirtschaftsinformatik, Wirtschaftsingenieurwesen, Wirtschaftsmathematik

Umfeld

Das FZI ist eine gemeinnützige Einrichtung für Informatik-Anwendungsforschung und Technologietransfer. Zur Verstärkung unseres Forschungsbereichs Information Process Engineering (IPE) suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine(n) wissenschaftliche(n) Mitarbeiter(in) an unserem Standort in Berlin oder Karlsruhe. Sie untersuchen und gestalten in interdisziplinären Projekten mit Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft und renommierten wissenschaftlichen Einrichtungen Lösungen für die digitale Bürgerpartizipation in Augmented-Reality- Umgebungen. Ihre Tätigkeit umfasst:

Aufgaben

  • Mitarbeit in einem öffentlichen Forschungsprojekt im Aufgabenbereich der Gestaltung und insbesondere Evaluation von partizipativen Augmented-Reality-Apps für Smartphones
  • Arbeit in einem Projektteam bestehend aus Start-Ups im Bereich der Augmented-Reality-App-Entwicklung, einem Medienunternehmen sowie einem Softwareunternehmen
  • Konzeption und Evaluierung von Partizipationsverfahren im Bereich der Augmented-Reality und Bürgerbeteiligung
  • Evaluation anhand zweier konkreter Use Cases in Karlsruhe
  • Präsentation von Forschungsergebnissen und -prototypen im Rahmen von Publikationen und Vorträgen auf nationalen und internationalen Fachkonferenzen

Wir bieten

  • Interdisziplinäres Arbeitsumfeld mit Partnern aus Wissenschaft, Wirtschaft und Anwendern
  • Wirtschafts-/Industrienahe Arbeitsumgebung und -organisation
  • Angenehme Arbeitsatmosphäre an unseren Standorten an der Friedrichstraße in Berlin-Mitte und Karlsruhe
  • Promotionsmöglichkeit am Karlsruher Institut für Technologie bei Prof. Dr. Christof Weinhardt
  • Individuelle Unterstützung bei Ihrer Weiterbildung sowie Möglichkeit zum Besuch internationaler Konferenzen
  • Der Aufgabe entsprechende Vergütung in Anlehnung an den TV-L sowie attraktive Lohnnebenleistungen
  • Flexible, familienfreundliche Arbeitszeitgestaltung

Wir erwarten

  • Abgeschlossenes Studium der Wirtschaftswissenschaften, Informatik, Wirtschaftsinformatik, Wirtschaftsingenieurwesen, aber auch technischer Ausrichtung von Studiengängen aus dem Bereich Designer oder Politikwissenschaft
  • Erste Erfahrungen oder Interesse an Themen wie Human-Computer-Interaction, Usabililty, Augmented-Reality, Digitale Partizipationsverfahren, empirische Forschung (z. B. experimentell), Design von Benutzerschnittstellen
  • Starke Kommunikationsfähigkeiten sowie sehr gute Deutsch- oder Englischkenntnisse
  • Interesse an anwendungsorientierter wissenschaftlicher (Projekt-)Arbeit
  • Selbstständiges Denken und Arbeiten sowie Motivation und Engagement

Ihre Bewerbung

Wir freuen uns auf Ihre PDF-Bewerbung unter dem Stichwort „IMA1801-01“ an Frau Miriam Busch, karriere@dont-want-spam.fzi.de, mit Anschreiben, Lebenslauf, Nachweis über Studienabschlüsse sowie Zeugnisse und Notenauszug.

Weitere Informationen

Fragen zu der Stelle beantwortet Ihnen gerne Herr Nico Rödder, Telefon +49 721 9654-814.