Wissenschaftliche Mitarbeitende für das Anwendungsfeld Vernetztes und Kooperatives Fahren im innerstädtischen Umfeld

Mitarbeiterstelle

Themen-Schwerpunkt: Automation und Robotik
Studiengänge: Elektrotechnik, Informatik, Maschinenbau
Möglichkeit zur Promotion gegeben

Umfeld

Das FZI ist eine gemeinnützige Einrichtung für Informatik-Anwendungsforschung und Technologietransfer. Für einen unserer fünf Forschungsbereiche suchen wir in Karlsruhe zum nächstmöglichen Zeitpunkt mehrere wissenschaftliche Mitarbeitende in Vollzeit.

Aufgaben

Ziel unserer Forschung im Themengebiet „Autonome Fahrzeuge“ sowie „Intelligente und vernetzte Infrastruktur“ ist die Überwachung und Anleitung vernetzter und autonomer Fahrzeuge mittels Car2X im innerstädtischen Umfeld. Hierzu müssen geeignete Methoden, bspw. des maschinellen Lernens, für das Verstehen und die Vorhersage sowie Entscheidung des zukünftigen Verhaltens der Fahrzeuge und somit zur Kooperation erforscht und erprobt werden. Hierbei sind auch die verschiedenen Funktionen und Algorithmen der intelligenten Fahrzeuge und Infrastrukturen zu berücksichtigen und geeignet methodisch und technologisch zu fusionieren. Die entwickelten Verfahren sollen mit den verschiedenen, hochautomatisierten Versuchsträgern des FZIs im Testfeld Autonomes Fahren Baden-Württemberg erprobt und kontinuierlich weiterentwickelt werden.

Deine Tätigkeit umfasst:

  • Mitarbeit in nationalen und internationalen Forschungsprojekten
  • Übernahme von Verantwortung für Kommunikationskomponenten für das vernetzte automatisierte Fahren
  • Erforschung verteilter intelligenter Systeme bestehend aus intelligenten Infrastrukturen und automatisierten Fahrzeugen mit Fokus auf geeigneten Methoden zur Überwachung, Anleitung und Kooperation
  • Mitarbeit an der Realisierung robuster automatisierter Fahrfunktionen und intelligenter, vernetzter Infrastrukturen
  • Entwurf geeigneter Experimente und Umsetzung auf den Versuchsträgern des FZI und im Testfeld Autonomes Fahren Baden-Württemberg

Wir bieten

  • Angenehme Arbeitsatmosphäre in einem kreativen Team
  • Freiraum, eigene methodische, technologische und algorithmische Bausteine und Funktionen umzusetzen
  • Interdisziplinäres Arbeitsumfeld mit Partnern aus Wissenschaft, Wirtschaft und Anwendern
  • Wirtschafts-/Industrienahe Arbeitsumgebung und -organisation
  • Zu Themen rund um das hochautomatisierte Fahren betreut Prof. Dr.-Ing. J Marius Zöllner derzeit eine Reihe von Promotionsvorhaben. Sprich uns im Rahmen Deiner Bewerbung darauf an, falls Du an einer Promotion Interesse hast.
  • Individuelle Unterstützung bei der Weiterbildung sowie Möglichkeit zum Besuch internationaler Konferenzen
  • Der Aufgabe entsprechende Vergütung in Anlehnung an den TV-L sowie attraktive Lohnnebenleistungen
  • Flexible, familienfreundliche Arbeitszeitgestaltung

Wir erwarten

  • Abgeschlossenes Masterstudium in Informatik, Elektrotechnik, Maschinenbau, Technomathematik oder verwandtem technischen oder naturwissenschaftlichen Studiengang
  • Kenntnisse kognitiver Systeme, der Robotik, des maschinellen Lernens und / oder künstlicher neuronaler Netze
  • Sehr gute Kenntnisse der Programmiersprachen C++ und Python
  • Gute Kenntnisse gängiger Software-Frameworks, insbesondere ROS 1/2
  • Selbstständiges Denken und Arbeiten
  • Sehr gute Deutsch- oder Englischkenntnisse
  • Motivation und Engagement

Bewerbung

Wir freuen uns auf Deine PDF-Bewerbung unter dem Stichwort „TKS2101“ an Frau Sarah Kronenwett, karriere@fzi.de, mit folgenden Unterlagen:

  • Anschreiben und Lebenslauf
  • Nachweis über Studienabschlüsse sowie Zeugnisse und Notenauszug

Fragen zu der Stelle beantwortet Dir gerne Herr Marc René Zofka, +49 721 9654-366.

Weitere Informationen

Die Stelle ist zunächst auf zwei Jahre befristet.