Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (m/w/d) für automatisches Fahren auf Autobahnen

Mitarbeiterstelle

Themen-Schwerpunkt: Mobilität, Sichere und intelligente Fahrzeuge
Studiengänge: Elektrotechnik, Informatik, Maschinenbau, Mechatronik
Möglichkeit zur Promotion gegeben

Umfeld

Das FZI Forschungszentrum Informatik am Karlsruher Institut für Technologie sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für zunächst zwei Jahre eine/n Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in für das Thema Automatisches Fahren auf Autobahnen.

Das FZI forscht im Bereich des autonomen Fahrens und verfügt über Versuchsfahrzeuge, die hierzu bereits mit spezieller Sensorik und Aktorik ausgestattet sind. Das Fahren auf Autobahnen stellt einen besonders interessanten Anwendungsfall in diesem Forschungsfeld dar. Es birgt einerseits Herausforderungen, da zum Beispiel mit sehr hoher Geschwindigkeit gereist wird. Andererseits stellt die Autobahn den am besten und einheitlichsten strukturierten aller öffentlichen Verkehrsräume dar.

Aufgaben

Im Projekt sollen Methoden erforscht und entwickelt werden, um die Umgebung des Fahrzeuges mit einer Weit­winkelkamera zu erfassen und dem Fahrzeug als Lagebild bereitzustellen. Der Schwerpunkt dieser Arbeit liegt auf Geometrie und Topologie der Fahrstreifen im Fahrzeugumfeld.

Zur Stützung der Fahrstreifendetektion sollen spezielle digitale Karten herangezogen werden, die im Rahmen des Projekts erstellt werden.

Das Projekt wird in Kooperation mit einem Industriepartner durchgeführt. Parallel zu den Fahrzeugen des FZI soll ein Versuchsfahrzeug des Partners mit den entwickelten Hard- und Softwarekomponenten ausgestattet werden.

Wir bieten

  • ein interdisziplinäres Arbeitsumfeld mit Partnern aus Wissenschaft, Wirtschaft und Anwendern
  • Wissenschaftlich anspruchsvolle Aufgabe in einem leistungsfähigen Team
  • Promotionsmöglichkeit am Karlsruher Institut für Technologie bei Prof. Dr.-Ing. Christoph Stiller
  • Möglichkeit zur anwendungsorientierten Forschung mit renommierten Partnern der Automobilindustrie
  • Vergütung in Anlehnung an den TV-L sowie attraktive Lohnnebenleistungen

Wir erwarten

  • abgeschlossenes Studium in Maschinenbau, Informatik, Elektrotechnik, oder einem verwandten technischen oder naturwissenschaftlichen Studiengang
  • Kenntnisse in der Softwareentwicklung in C++ unter dem Betriebssystem Linux
  • Kenntnisse in Methoden des maschinellen Sehens/Bildverarbeitung
  • Interesse an anwendungsorientierter wissenschaftlicher Arbeit
  • Eigeninitiative, Innovationsfreudigkeit und Teamgeist

Ihre Bewerbung

Wir freuen uns auf Ihre PDF-Bewerbung unter dem Stichwort "Automatisches Fahren auf Autobahnen" an Frau Miriam Busch (karriere@dont-want-spam.fzi.de) mit folgenden Unterlagen:

  • Anschreiben und Lebenslauf
  • Nachweis über Studienabschlüsse sowie Zeugnisse und Notenauszug

Weitere Informationen

Fragen zu der Stelle beantwortet Ihnen gerne Ömer Sahin Tas (+49 721 9654-262).

Mehr Informationen zum Anwendungsfeld Mobilität unter: www.fzi.de/mobilitaet