Konzeption und Implementierung von Distributed-Ledger-Technology-basierten Lösungen

Studentische Abschlussarbeit

Themen-Schwerpunkt: Eingebettete Systeme, Software-Entwicklung
Studiengänge: Elektrotechnik, Informatik, Informationstechnik, Verwandte Studiengänge

Umfeld

Die bekannteste Vertreterin von Distributed-Ledger-Technologien (DLT) ist die sogenannte Blockchain, welche insbesondere durch die Kryptowährung „Bitcoin“ in den Fokus der Öffentlichkeit rückte. Aktuell wird sowohl in der Forschung, als auch in der Industrie versucht die Vorteile, welche eine solche Technologie mit sich bringt, auf weitere Anwendungsfelder abseits des Finanzsektors anzuwenden. Mögliche Anwendungsfelder sind beispielsweise das Supply Chain Management oder das Gesundheitswesen, in deren Prozesskette eine Vielzahl von Akteuren miteinander kooperieren und Daten über Organisationsgrenzen austauschen müssen. Mit Hilfe von DLT-Lösungen soll eine geteilte Logik zum Austausch von Informationsflüssen zwischen jenen Akteuren geschaffen werden. Dabei steht die Zuverlässigkeit, Transparenz und Sicherheit der dezentral verwalteten Daten im Vordergrund.

Aufgaben

Bei der Erforschung dieser Technologie benötigen wir Unterstützung in zahlreichen Bereichen, wobei man sich seinen Stärken entsprechend einbringen kann:

  • Recherche im Umfeld von Distributed-Ledger-Technologien
  • Identifikation von sinnvollen Anwendungsfällen in diesem Kontext
  • Betrachtung eventuell nötiger Sicherheitskonzepte
  • Konzeption einer DLT-basierten Lösung
  • Prototypische Implementierung dieses Konzepts
  • Evaluation dieses Prototyps mit realen Anwendungsfällen
  • Verbesserung und Weiterentwicklung des Prototyps mit geeigneten Methoden (zum Beispiel Machine Learning)

Wir bieten

  • Ein interdisziplinäres Arbeitsumfeld mit Partnern aus Wissenschaft, Wirtschaft und Anwendern
  • Eine wirtschafts-/industrienahe Arbeitsumgebung und -organisation
  • Eine angenehme Arbeitsatmosphäre und konstruktive Zusammenarbeit

Wir erwarten

  • Selbständiges Denken und Arbeiten
  • Gute Deutschkenntnisse
  • Motivation und Engagement
  • Interesse an der Blockchain-Thematik und gegebenenfalls erste Erfahrungen mit Hyperledger Fabric oder anderen DLT-Frameworks
  • Idealerweise praktische Erfahrungen mit Web-Technologien und Programmiersprachen (JavaScript, PHP, Java, Go)

Ihre Bewerbung

Wir freuen uns auf Deine PDF-Bewerbung an Markus Schinle, schinle@fzi.de, mit folgenden Unterlagen:

  • Aktueller Notenauszug
  • Tabellarischer Lebenslauf

Weitere Informationen

  • Start: ab sofort
  • Betreuendes Institut am KIT: Institut für Technik der Informationsverarbeitung (ITIV) | Prof. Dr. rer. nat. Wilhelm Stork