„On-Chain“- vs. „Off-Chain“- Datenspeicherung bei Blockchainbasierten Lösungen

Studentische Abschlussarbeit

Themen-Schwerpunkt: Eingebettete Systeme, Software-Entwicklung
Studiengänge: Elektrotechnik, Informatik, Informationstechnik, Verwandte Studiengänge

Umfeld

Der Datenschutz ist ein wichtiges Thema bei der Speicherung von Daten in eine Blockchain. Insbesondere wenn Daten zwischen verschiedenen Organisationen und Unternehmen einer Supply Chain oder im Gesundheitswesen ausgetauscht werden sollen, welche sich nicht Vertrauen und deswegen Bedenken um ihre Geschäftsgeheimnisse haben. Aufgrund dieser Tatsache existieren bereits Ansätze, bei denen nicht alle Daten On-Chain gespeichert werden, sondern Off-Chain auf eigene Server oder in Peer-to-Peer-Netzwerken, welche entsprechend mit einer Blockchain-Lösung verbunden sind.

Aufgaben

Bei der Erforschung dieser Ansätze benötigen wir Unterstützung, wobei man sich seinen Stärken entsprechend einbringen kann. Die folgenden Aufgaben gilt es zu bearbeiten:

  • Einarbeitung in die Blockchain-Technologien
  • Recherche zum Stand der Technik zur On-Chain- und Off-Chain-Datenspeicherung
  • Vergleich zwischen den verschiedenen Ansätzen und Abgrenzung, bis zu welchem Grad eine On-Chain- beziehungsweise Off-Chain-Datenspeicherung sinnvoll ist
  • Konzeptionierung möglicher Ansätze in einem realen Anwendungsfall
  • Prototypische Implementierung dieses Konzepts
  • Evaluation dieses Prototyps

Wir bieten

  • Ein interdisziplinäres Arbeitsumfeld mit Partnern aus Wissenschaft, Wirtschaft und Anwendern
  • Eine wirtschafts- und industrienahe Arbeitsumgebung
  • Eine angenehme Arbeitsatmosphäre in einem jungen und motivierten Team

Wir erwarten

  • Selbständiges Denken und Arbeiten
  • Gute Deutschkenntnisse
  • Motivation und Engagement
  • Interesse an der Blockchain-Thematik und gegebenenfalls erste Erfahrungen mit Hyperledger Fabric oder anderen DLT-Frameworks
  • Idealerweise praktische Erfahrungen mit Web-Technologien und Programmiersprachen (JavaScript, PHP, Java, Go, etc.)

Ihre Bewerbung

Wir freuen uns auf Deine PDF-Bewerbung an Markus Schinle, schinle@fzi.de, mit folgenden Unterlagen:

  • Aktueller Notenauszug
  • Tabellarischer Lebenslauf

Weitere Informationen

  • Start: ab sofort
  • Betreuendes Institut am KIT: Institut für Technik der Informationsverarbeitung (ITIV) | Prof. Dr. rer. nat. Wilhelm Stork