My Robo Speaks My Language

Studentische Abschlussarbeit

Umfeld

Robo-Advisory ist eines der aktuellsten Innovationen der Finanzindustrie. Laut Experten sollte sie sowohl dem Konsumenten als auch den Banken Vorteile bringen. Folglich war davon auszugehen, dass sich die Technologie schnell verbreiten und von der breiten Bevölkerung genutzt wird. Ein ernüchternder Blick auf das Gesamtinvestitionsvolumen zeigt jedoch, dass dieses weit unter den anfänglichen Prognosen liegt. Laut Studien zufolge könnte dies am fehlenden Vertrauen und Verständnis für die Technologie liegen. Beim Design eines Robo-Advisors verfolgt die Finanzindustrie das One-size-fits-all Prinzip, sodass persönliche Eigenschaften wie z.B. Bildung, Beruf, kognitive Fähigkeiten und Demografie keine Rolle spielen. Eine denkbare Alternative wäre jedoch, die Systeme an die jeweiligen Bevölkerungsgruppen anzupassen, um somit das Verständnis und das Vertrauen in die Technologie zu erhöhen. Dabei stellt sich die Frage, welche Bestandteile des Robo-Advisory Prozesses anpassbar sind und wie die Anpassung erfolgen könnte.

Aufgaben

Im Rahmen dieser Arbeit sollen zum einen an bestimmte Bevölkerungsgruppen (bspw. Altersgruppen) anpassbaren Bestandteile und die Anpassungsmöglichkeiten identifiziert und zum anderen mögliche Konzepte für einen adaptiven Robo-Advisor erarbeitet und evaluiert werden.

Wir bieten

  • Eine wirtschafts-/industrienahe Arbeitsumgebung und -organisation
  • Eine angenehme Arbeitsatmosphäre, konstruktive Zusammenarbeit und enge wissenschaftliche Betreuung
  • Eine intensive begleitende Betreuung

Wir erwarten

  • Selbstständiges Denken und Arbeiten
  • Sehr gute Deutsch- oder Englischkenntnisse
  • Motivation und Gestaltungswillen

Bewerbung

Wir freuen uns auf Deine PDF-Bewerbung an Hakan Pusmaz, pusmaz@dont-want-spam.fzi.de, mit folgenden Unterlagen:

  • Kurzes Motivationsschreiben
  • Aktueller Notenauszug
  • Tabellarischer Lebenslauf
  • Start: ab sofort

Betreuendes Institut am KIT: Institut für Wirtschaftsinformatik und Marketing (IISM) | Prof. Dr. Christof Weinhardt