Inkrementelle Modellsynchronisationen mit QVT-R

Bachelorarbeit, Diplomarbeit, Masterarbeit, Studentische Abschlussarbeit

Themen-Schwerpunkt: Software-Architekturen und -Qualität, Software-Entwicklung
Studiengänge: Informatik, Informationswirtschaft, Wirtschaftsinformatik

Umfeld

In der modellgetriebenen Softwareentwicklung ist QVT Relational (QVT-R) eine seit einiger Zeit verwendete, standardisierte Sprache für Modelltransformationen. Bisherige Implementierungen der Transformationsengine beherrschen aber keine Propagation von Modelländerungen auf das Zielmodell. Angesichts dessen, dass viele Modelle heute sehr groß werden können, sich aber Änderungen meist nur auf einen kleinen Teil beziehen, ist eine solche Propagation von Änderungen aber sehr sinnvoll, da nicht jedes Mal das gesamte Modell neu transformiert werden muss. Einige Technologien wie NMF Synchronizations bieten bereits explizite Unterstützung für derartige Propagation von Änderungen. Daher ist es möglich eine inkrementelle Abarbeitung von QVT-R dadurch zu bewerkstelligen, indem Transformationen in QVT-R auf Code für NMF Synchronizations transformiert wird.

Aufgaben

Ziel der Arbeit ist die Konzeption und Implementierung einer Higher-Order Transformation, die Transformationen in QVT-R in Transformationen in NMF Synchronizations transformiert.

Wir bieten

  • ein interdisziplinäres Arbeitsumfeld mit Partnern aus Wissenschaft, Wirtschaft und Anwendern
  • eine wirtschafts-/industrienahe Arbeitsumgebung und -organisation
  • eine angenehme Arbeitsatmosphäre
  • konstruktive Zusammenarbeit

Wir erwarten

  • Grundkenntnisse in Modellgetriebenen Techniken
  • Programmierkenntnisse in C# sind von Vorteil
  • Selbständiges Denken und Arbeiten
  • Sehr gute Deutsch- oder Englischkenntnisse
  • Motivation und Engagement

Ihre Bewerbung

Bitte legen Sie Ihrem Anschreiben folgende Unterlagen bei:

  • aktueller Notenauszug
  • tabellarischer Lebenslauf

Weitere Informationen

  • Start: ab sofort
  • Betreuendes Institut am KIT: SDQ | Prof. Dr.-Ing. Ralf Reussner