16.06.2020

Verschoben: 4. Regionalkonferenz Mobilitätswende 2020

Terminhinweis: Aufgrund der aktuellen Entwicklungen rund um Covid-19 (Coronavirus) hat sich der Veranstalter dazu entschlossen, die Regionalkonferenz Mobilitätswende für 2020 abzusagen und auf Sommer 2021 zu verschieben. Sobald es neue Informationen zur Veranstaltung gibt, werden diese hier veröffentlicht werden.

Mit der Regionalkonferenz Mobilitätswende haben die Metropolregion Rhein-Neckar und die TechnologieRegion Karlsruhe ein gemeinsames Veranstaltungsformat geschaffen, das Vertreter aus Wirtschaft, Wissenschaft, Verwaltung und Politik zusammenbringt und Regionen vernetzt.

Die Mobilitätswende stellt jeden vor große Herausforderungen - und diese enden nicht an Deutschlands Grenzen. Vor diesem Hintergrund soll auf der diesjährigen Regionalkonferenz Mobilitätswende unter dem Motto "Mobilitätswende - Wo bleibt die Wende im Kopf?" aktiv nach Lösungen für grenzüberschreitende Aspekte gesucht werden. Weiterhin werden Experten detaillierte Einblicke in aktuelle Trends und Entwicklungen rund um das Thema Mobilität geben.

In der ganztägigen Konferenz erwarten den Besucher am Vormittag Impulse zur Sensibilisierung der Bevölkerung und zur Änderung von tradierten Verhaltensmustern. Zudem wird es erneut im Innen- und Außenbereich eine Begleitausstellung geben.

Am Nachmittag bieten Fachforen die Mgölichkeit, sich in einzelne Themen zu vertiefen. Die Schwerpunkte werden auf den Potenzialen und Herausforderungen des autonomen und vernetzten Fahrens, dem Wasserstoff als alternative Antriebsenergie und den Chancen aus der Mobilitätswende für die Kommunen liegen.

Die Metropolregion Rhein-Neckar (MRN) und die TechnologieRegion Karlsruhe (TRK) kooperieren seit vielen Jahren eng und haben mit der Regionalkonferenz Mobilitätswende ein Veranstaltungsformat geschaffen, das den Erfahrungsaustausch von Vertretern aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik fördert und die Regionen vernetzt. Die Veranstaltung findet jährlich wechselnd in der MRN und der TRK statt.