6. November 2019: „Kreativer Austausch zu IT-Sicherheit“

Laut Cyberwehr Baden-Württemberg stellen Cyberangriffe eine der größten Bedrohungen für die deutsche Wirtschaft dar. Trotzdem ist IT-Sicherheit ein von Unternehmen häufig vernachlässigtes Thema, das noch immer unterschätzt wird – mit dem Ergebnis, dass Hacker oder Erpresser leichtes Spiel haben und der Schaden im schlimmsten Fall existenzbedrohend ausfallen kann.

Daneben gibt es aber auch viele, die das Thema zwar nicht unterschätzen, aber nicht wissen, wo und wie sie anfangen sollen. Viele Fragen stellen sich: Was brauche ich in meinem Unternehmenskontext? Wer hilft mir? Wie setze ich sicherheitsfördernde Maßnahmen um? Welche Erfahrungswerte gibt es bisher?

Die kostenfreie Fachveranstaltung „Kreativer Austausch zu IT-Sicherheit“ vermittelt Basiswissen und zeigt, welche Faktoren für IT-Sicherheit von Bedeutung sind. Ob kleines, mittelständisches oder großes Unternehmen, Forschungseinrichtung oder Startup: Durch den branchen- und unternehmensübergreifenden, kreativen Austausch bei OpenInnovation@HoLL wird IT-Sicherheit greif- und anwendbar.

Nach einem Impulsvortrag zu Open Innovation wird dieses Konzept in einem Micro-Barcamp praktisch und kreativ umgesetzt: Hier können Sie eigene IT-Sicherheits-Ideen und -Projekte teilen, neue Ideen generieren, Innovationspotentiale maximieren, neue Impulse für die Ausrichtung & Entwicklung ihrer Strategien erhalten und sich nachhaltig vernetzen.

Programm

Allgemeiner Veranstaltungsteil

  • 11.00 - 13.00 Uhr
    Open Labs, Rundgang und Networking Buffet
  • 13.00 - 13.15 Uhr
    Begrüßung


Fachveranstaltung: „Kreativer Austausch zu IT-Sicherheit“

  • 13.30 - 14.00 Uhr
    Open Innovation-Impulsvortrag (Alexandra Fezer, Steinbeis-Europa-Zentrum)
  • 14.00 - 17.30 Uhr
    Micro-Barcamp zum Schwerpunktthema IT-Sicherheit
    Networking Café
  • 17.30 - 18.00 Uhr
    Führung zum Themenschwerpunkt IT-Sicherheit
  • 18.00 Uhr
    Hack & Söhne Live-Hacking

 

7. November 2019: „IT-Sicherheit: Regeln, Normen und Richtlinien für Mensch und Maschine“

Während der erste Fachtag zu IT-Sicherheit Basiswissen vermittelt, widmet sich der zweite kostenfreie Fachtag „IT-Sicherheit: Regeln, Normen und Richtlinien für Mensch und Maschine“ der Anwendbarkeit und Tragweite von IT-Sicherheitsmaßnahmen.

Nach drei Keynotes zu „Social Hacking: Trickbetrug im Neuland“, „Open Innovation und IT-Sicherheit: Anwendungsfelder, Chancen und Risiken“ und „Die MiRO und das IT-Sicherheitsgesetz“ geht es nach einem spielerischen Zugang zu IT-Sicherheit in einen kreativen Slot. In einer Podiumsdiskussion geben Startups aus dem Bereich IT-Sicherheit Einblicke in Möglichkeiten und Grenzen von Open Innovation. Das anschließende World Café leitet die PionierGarage: Hier finden Sie Ideen und Lösungsansätze zu Finanzierung, Pilotkunden und Markteintritt – ein praktischer Einblick in innovative Methoden, der neue Impulse und Sichtweisen auf die eigenen Geschäftsprozesse eröffnet.

Programm

Allgemeiner Veranstaltungsteil

  • 11.00 - 13.00 Uhr
    Open Labs, Rundgang und Networking Buffet
  • 13:00 - 13:15 Uhr
    Begrüßung


Fachveranstaltung: „IT-Sicherheit: Regeln, Normen und Richtlinien für Mensch und Maschine“

  • 13.30 - 15.00 Uhr
    Keynotes
    Armin Harbrecht (aramido): „Social Hacking: Trickbetrug im Neuland“
    Albrecht Fritzsche (VeSiKi): „Open Innovation und IT-Sicherheit: Anwendungsfelder, Chancen und Risiken“
    Alessandro Wittig (MiRO): „Die MiRO und das IT-Sicherheitsgesetz“
  • 15.00 - 15.30 Uhr
    Networking Café und Cyberwaregame IT-Sicherheit
  • 15.30 - 17.30 Uhr
    CyberForum e.V. meets PionierGarage:
    Podiumsdiskussion zu Open Innovation und anschließendes World Café
  • 17.30 - 18.00 Uhr
    Führung zum Themenschwerpunkt IT-Sicherheit
  • 18.00 Uhr
    Veranstaltungsende – Key Takeaways der Veranstaltung OpenInnovation@HoLL