Smart Production

Die produzierende Industrie steht zunehmend komplexeren Kundenanforderungen gegenüber, insbesondere hinsichtlich steigender Produktindividualisierung und durch die Verkürzung der Lieferzeiten. Gleichzeitig sinken die Losgrößen, während sich die Produktion auf volatile Nachfragen einstellen muss. Die Realisierung einer smarten Produktion wird daher für immer mehr Unternehmen zum Ziel und führt zu steigenden Bedarfen in den Bereichen Künstliche Intelligenz, Industrial IoT und Simulation.

Hinter den Begriffen „Industrie 4.0“ und „Digitalisierung der Wirtschaft“ verbirgt sich nicht nur ein temporärer Hype. Vielmehr bringen sie bahnbrechende Entwicklungen zum Ausdruck, die elementare Veränderungen in Produktionsprozessen hervorrufen. Dieser Umbruch betrifft die gesamte Wertschöpfungskette.

Im Rahmen der Veranstaltung OpenInnovation@HoLL bieten wir Unternehmen und Startups die Möglichkeit, eben jene vielschichtige Wertschöpfungskette intensiv zu betrachten, sich aktiv einzubringen und zusammen mit Expertinnen und Experten aus Industrie und Forschung über aktuelle Technologien und Herausforderungen in ihrem Unternehmen zu diskutieren.

Öffnen Sie Ihren Innovationsprozess und steigern Sie dadurch Ihre Wettbewerbsfähigkeit!

Begleitet von einem interaktiven Programm wird Ihnen zunächst den Stand der Technik veranschaulicht. Im Anschluss daran wollen wir gemeinsam mit Ihnen mögliche Geschäftsmodelle und Lösungen für Ihre aktuellen Herausforderungen im Kontext von Smart Production unter Anwendung Künstlicher Intelligenz, Industrial IoT und Simulationen entwickeln.