Software-Entwicklung

Sicherheit, Qualität und Wirtschaftlichkeit im Fokus

Aus dem allgegenwärtigen Einsatz von Software ergeben sich komplexe Anforderungen an die Software-Entwicklung. Unsere Teams arbeiten an innovativen Entwurfsmethoden und softwaretechnischen Lösungen für die Konstruktion von Softwaresystemen, die ökonomisch hergestellt und betrieben werden können, dabei dauerhaft sicher, vertrauenswürdig und beherrschbar sind. Eine ingenieurmäßige Software-Entwicklung, die auch Leistungsvorhersage und Qualitätssicherung in den Entwurf integriert, betrachten sie als Grundvoraussetzung.

Unter Nutzung der neuesten Erkenntnisse und Techniken der Informatik und Computerwissenschaften sowie der Chancen zu internationaler Zusammenarbeit, die sich aus der weltweiten Vernetzung durch Web-Technologien ergeben, entwickeln Informatiker, Softwareingenieure, Softwaretechniker, Wirtschaftswissenschaftler und Datensicherheitsspezialisten am FZI wegweisende Methoden für die Software-Entwicklung. Ihr Ausgangspunkt ist die ganzheitliche Betrachtung von Software. Diese beginnt bei der Geschäftsprozessanalyse, berücksichtigt die ökonomische Notwendigkeit für effiziente, industrietaugliche Softwareentwurfs- und -produktionsverfahren, wendet neueste Techniken wie Mehrkernverarbeitung, Virtualisierung, Cloud-Computing, Web- und Social-Media-Kollaboration an und reicht bis zu kryptographischen Lösungen für den Schutz von Daten vor Angreifern, sei es auf eigenen Servern oder ausgelagert in der Cloud.

Im Anwendungsbereich Software-Entwicklung bündelt das FZI seine Aktivitäten in der Softwaretechnikforschung. Im Fokus stehen dabei sowohl die Erforschung und Entwicklung neuer Ansätze in der Software-Entwicklung als auch die Integration von Softwaretechnik und Innovationen in interdisziplinären Forschungsvorhaben am FZI.

Forschungsfelder

Geschäftsprozess- und Softwaremanagement

Das Forschungsfeld "Geschäftsprozess- und Softwaremanagement" umfasst die Identifikation, Modellierung, Analyse und Optimierung von Geschäftsprozessen sowie die Begleitung, Verbesserung und Einhaltung der Umsetzung in Unternehmenssoftware.

Software- und Architekturanalyse

Im Forschungsfeld "Software- und Architekturanalyse" erforschen und entwickeln wir Werkzeuge und Methoden zur nachhaltigen Gestaltung von Softwarearchitekturen mit Blick auf die nicht-funktionalen Eigenschaften wie Performance, Skalierbarkeit, Zuverlässigkeit und Wartbarkeit sowie Qualitätsmodelle und -standards. 

Mobile- und Multiplattformentwicklung

Das Forschungfeld "Mobile- und Multiplattformentwicklung"entwickelt Lösungen für den Entwurf, Betrieb und die Pflege von plattformübergreifenden Systemen (inkl. der Integration mobiler Geräte) unter Zuhilfenahme von modellgetriebenen Entwicklungstechniken (MDSD) und domänenspezifischen Sprachen (DSL).

Software- und IKT-Sicherheit

Im Forschungsfeld "Software- und IKT-Sicherheit" werden Sicherheitsprobleme von IT-Systemen betrachtet und Lösungen entwickelt. Dies umfasst Bedrohungs- und Sicherheitsanalysen und die Konzeption sicherer Protokolle und Systeme. 

Weitere Forschungsfelder finden Sie hier.

Ansprechpartner

Dipl.-Inform. Oliver Denninger

Bereichsleiter

mehr

Werdegang

Oliver Denninger ist seit 2007 Mitarbeiter des FZI – ab Oktober 2010 war er Abteilungsleiter und seit Juli 2015 ist er Bereichsleiter für Software Engineering (SE). Er hat 2007 sein Studium zum Diplom-Informatiker an der Universität Karlsruhe (TH) abgeschlossen. Für seine Diplomarbeit wurde er mit dem ObjektForum-Förderpreis 2007 ausgezeichnet. Aktuelle Forschungsinteressen sind Software Architektur, Qualität und Wartung sowie Parallelverarbeitung und Multicore-Systeme.

Publikationen

Vorträge

Denninger, Oliver
Multicore überall: Testwerkzeuge für nebenläufige Anwendungen
Entwicklertag 2013, IHK, Karlsruhe, 5.-6. Juni, 2013

Padberg, Frank & Denninger, Oliver
Automatische Fehlererkennung in Entwürfen paralleler Programme
Parallel 2013 - Softwarekonferenz und Workshops für Parallel Programming, Concurrency und Multicore-Systeme. IHK Karlsruhe, 15.-17. Mai, 2013

Denninger, Oliver & Padberg, Frank
Typische Fehler in parallelen Programmen
OOP 2013, München, 21.-25. Januar, 2013

Szeder, Gábor & Denninger Oliver
Testwerkzeuge für nebenläufige Anwendungen
Parallel 2012 - Softwarekonferenz und Workshops für Parallel Programming, Concurrency und Multicore-Systeme. IHK Karlsruhe, 23.-25. Mai, 2012

Denninger, Oliver & Padberg, Frank
Typische Fehler in parallelen Programmen
Parallel 2012 - Softwarekonferenz und Workshops für Parallel Programming, Concurrency und Multicore-Systeme. IHK Karlsruhe, 23.-25. Mai, 2012

Denninger, Oliver
XNA-Programmierung in der Software Engineering Ausbildung
ice:2008 - Intelligent Communities for Europe, Lingen, 30. August, 2008

Aktuelle Projekte

Abgeschlossene Projekte

 

 

zu den Publikationen

Kontakt

Telefon: +49 721 9654-270
Fax: +49 721 9654-271
E-Mail: Denninger@dont-want-spam.fzi.de

weniger

Dr.-Ing. David Karlin

Bereichsleiter

mehr

Werdegang

Studium des Wirtschaftsingenieurwesens an der Universität Karlsruhe (TH) mit den Schwerpunkten Informatik/Business Process Engineering und Logistik/Supply Chain Management. In 2006/2007 einjähriger Studienaufenthalt an der University of Technology, Sydney in Australien. Während des Studiums Praktikant und studentischer Mitarbeiter bei verschiedenen Unternehmen und Forschungseinrichtungen in Deutschland und der Schweiz. In 2015 Abschluss der Promotion am Karlsruher Institut für Technologie (KIT).

Kontakt

Telefon: +49 721 9654-650
Fax: +49 721 9654-651
E-Mail: karlin@dont-want-spam.fzi.de

weniger