Virtual Prototyping und Life Cycle Management

Überblick

Im Mittelpunkt der anwendungsbezogenen Forschung stehen Technologien und Methoden für die virtualisierte Planung und den Entwurf komplexer intelligente Systeme auf Basis der Verfolgung,
Überwachung und Simulation von Zustand sowie Wirk- und Nutzungsbeziehungen. Dadurch wird es erlaubt, die vielfältigen Abhängigkeiten und Anforderungen an intelligente Systeme über ihren gesamten Lebenszyklus ganzheitlich modellieren und analysieren zu können

Es werden Entwurfswerkzeuge entwickelt, um Software für eingebettete Systeme frühzeitig in ihrem Zusammenspiel mit der zugrunde liegenden Hardwareplattform und der physikalischen Umgebung des Systems unter Berücksichtigung der gesamten Systemkonfiguration und -Integration mittels virtueller Prototypen zu bewerten und applikationsspezifische Optimierungen durchzuführen. Die Forschungsarbeiten konzentrieren sich auf industrielle Problemstellungen, die gewonnenen Erkenntnisse zur Implementierung von intelligenten Assistenzsystemen in Applikationsdomänen wie Automobil und Industrieautomatisierung anwendbar zu machen.

Des Weiteren werden Methoden zur Erfassung und Analyse von anwendungs- und produktbezogenen Daten aus der Herstellungs- und Nutzungsphase und deren Verwendung im Entwicklungsprozess entwickelt. Hierbei stehen Fragestellungen einer frühzeitigen Lebenszeit- und Robustheitsanalyse sowie Wandlungsfähigkeit im Vordergrund. Produzierende Unternehmen können dadurch systematisch Zustands-, Wirkungs- und Nutzungsinformationen aus dem Anwendungsfeld ihrer Produkte gewinnen und diese gezielt zur Absicherung, zur Optimierung und zum Management ihrer Produkte und Dienste nutzen.

Ansprechpartner

M. Sc. Jana Duecker

Abteilungsleiterin

mehr

Werdegang

Jana Dücker studierte am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) Wirtschaftsingenieurwesen von 2009 bis 2015. Anschließend an ihr Studium fing Frau Dücker als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Informationsmanagement im Ingenieurwesen (IMI) am KIT an und führt ihre Forschungsarbeit seit 2016 am FZI Forschungszentrum für Informatik in der Abteilung Process- und Data Management in Engineering fort. Seit Anfang 2017 leitet Sie diese Abteilung.

Ihr Forschungsinteresse gilt der Anwendung und Prozessintegration von Virtual-Reality-Technologien als Virtual-Engineering-Werkzeug im PLM.

Aktuelle Projekte

 

 

Publikationen

zu den Publikationen

Kontakt

Telefon: +49 721 9654-534
E-Mail: duecker@dont-want-spam.fzi.de

weniger