Mischa Ahrens (M. Sc.)

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Werdegang

Mischa Ahrens studierte von 2009 bis 2013 Chemieingenieurwesen und Verfahrenstechnik und von 2014 bis 2017 den Masterstudiengang Energietechnik am Karlsruher Institut für Technologie (KIT). Während des Studiums befasste er sich insbesondere mit den Themengebieten erneuerbare Energieträger, chemische Energieträger und Energiespeicherung. In den Jahren 2014 und 2015 war er als studentische und wissenschaftliche Hilfskraft an verschiedenen Instituten des KIT tätig. Seine Tätigkeiten umfassten unter anderem die Mitarbeit bei der Weiterentwicklung des bioliq® Verfahrens am Campus Nord des KIT, die Durchführung und Auswertung von rheologischen Untersuchungen am Institut für Mechanische Verfahrentechnik und Mechanik (MVM) des KIT und Programmierarbeiten zur Bildauswertung im Zusammenhang mit der Untersuchtung von Brennerflammen am Engler-Bunte-Institut (EBI) des KIT. In seiner Masterarbeit "Optimization of Battery Energy Storage Systems in Smart Buildings" beschäftige er sich mit der Optimierung der Batterienutzung in intelligenten Gebäuden mit eigenen Stromerzeugungskapazitäten.

Von 2017 bis 2018 war Mischa Ahrens am Institut für Angewandte Informatik und Formale Beschreibungsverfahren (AIFB) des KIT als wissenschaftlicher Mitarbeiter tätig. Dort beschäftigte er sich unter anderem mit Methoden zur Geringhaltung des Kommunikationsaufwands in intelligenten Energienetzen.

Seit 2018 ist er als wissenschaftlicher Mitarbeiter am FZI Forschungszentrum Informatik im Forschungsbereich Intelligent Systems and Production Engineering (ISPE) tätig, wo er sich mit der Verbesserung der Resilienz in Stromverteilnetzen durch die Nutzung energetischer Flexibilität intelligenter Gebäude beschäftigt.

Publications

Export search result as .bib

Kontakt

Telefon: +49 721 9654-557
E-Mail: ahrens@dont-want-spam.fzi.de