18.06.2021

Zukunftsvisionen für inklusive digitale Bürger:innenbeteiligung

Die Covid-19-Pandemie hat die Diskussion um digitale Beteiligungsmöglichkeiten neu befeuert. Während einerseits Missstände bei der Digitalisierung staatlicher Verwaltungsangebote schnell offensichtlich wurden, haben gleichzeitig auch die privaten Anbieter (Twitter, Facebook etc.) gezeigt, dass sie als Diskursplattformen in Krisenzeiten zum Überhitzen neigen. Es stellt sich also die Frage, wie digitale Beteiligungsplattformen künftig gestaltet werden können, um Bürger:innen zur Partizipation zu motivieren und inklusive soziale Teilhabe im digitalen Raum zu gestalten. Darüber möchte das FZI zusammen mit einem Praxispartner und interessierten Bürger:innen am 18.06.2021 ab 11:00 Uhr in einem Onlineformat anlässlich des Bundesweiten Digitaltags informieren und diskutieren.

Im FZI-Projekt „Take Part“ werden zeitgemäße Formen der Beteiligung von Bürger:innen mithilfe von AR und VR untersucht – hier mit dem Praxispartner, dem Zoologischer Stadtgarten Karlsruhe. Zu sehen ist FZI-Mitarbeiter Jonas Fegert links und Zoo-Direktor Dr. Matthias Reinschmidt rechts.  Foto Timo Deible (2019)
Im FZI-Projekt „Take Part“ werden zeitgemäße Formen der Beteiligung von Bürger:innen mithilfe von AR und VR untersucht – hier mit dem Praxispartner, dem Zoologischer Stadtgarten Karlsruhe. Zu sehen ist FZI-Mitarbeiter Jonas Fegert links und Zoo-Direktor Dr. Matthias Reinschmidt rechts. Foto Timo Deible (2019)

Am FZI Forschungszentrum Informatik wurde im Rahmen des interdisziplinären Forschungsprojekts Take Part (gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung) eine Partizipationsplattform entwickelt, die die Technologien Augmented und Virtual Reality für die bessere Visualisierung von Stadt- bzw. Bauplanung einsetzt und so vereinfachte Partizipation ermöglichen soll. Forschungsergebnisse dieses und anderer Projekte sollen im Rahmen des Bundesweiten Digitaltags am 18.06.2016 ab 11:00 Uhr vorgestellt werden, um aufzuzeigen, wie Zukunftsvisionen für inklusive digitale Bürger:innenbeteiligung aussehen können.

Zugleich gibt der Praxispartner des FZIs, die Agentur für Partizipationsverfahren Zebralog, praktische Einblicke in die Gestaltung von digitalen Partizipationsverfahren und zeigt Trends der Beteiligung, vor allem aus den letzten 15 Monaten, auf. Nach kurzen Vorträgen wird es Raum zum Austausch mit den Referent:innen im Rahmen einer Diskussionsrunde geben.

Die Teilnahme ist kostenlos, wir bitten jedoch um eine Anmeldung vorab, damit wir den Zugangslink zur Onlienveranstaltung zuschicken können.

 

Event details

Date
18. Juni 2021 - 18. Juni 2021, 11:00 - 12:30 Uhr
Event location
online
To registration