Produktion und Logistik

Direktoren

Prof. Dr.-Ing. Kai Furmans

Direktor

mehr

Werdegang

Das Fachgebiet des Wirtschaftsingenieurs mit Promotion und Habilitation im Maschinenbau ist die moderne Logistik. Sein spezielles Interesse gilt der Entwicklung neuer, dezentral gesteuerter Systeme in Technik und Supply Chain Management. Mit diesen neuen Systemen lassen sich die Defizite der heutigen Logistiksysteme wie z. B. mangelnde Anpassbarkeit oder schwierige Migration ausgleichen.

Kontakt

Telefon: +49 721 9654-301
Fax: +49 721 9654-303
E-Mail: furmans@dont-want-spam.fzi.de

weniger

Prof. Dr. Stefan Nickel

Direktor

mehr

Werdegang

Der Wirtschaftsmathematiker mit Promotion und Habilitation in Mathematik beschäftigt sich mit der systematischen Konzeption, Entwicklung und Anwendung mathematischer Modelle zur Analyse und Optimierung in der Praxis auftretender Prozesse. Diese können in verschiedenen Bereichen, wie z. B. der Logistik oder dem Health-Care-Sektor, angesiedelt sein.

Kontakt

Telefon: +49 721 9654-701
Fax: +49 721 9654-751
E-Mail: nickel@dont-want-spam.fzi.de

weniger

Prof. Dr. Dr.-Ing. Dr. h. c. Jivka Ovtcharova

Direktorin

mehr

Werdegang

Die Diplom-Ingenieurin mit zweifacher Promotion in Maschinenbau und Informatik zeichnet sich durch ihre Expertise im Informations- und Datenmanagement in der Fertigungsindustrie aus. Ihr Spezialgebiet ist „Virtual Engineering“, das alle Phasen der IT-Unterstützung innovativer Produktentwicklung und Produktion mit einem besonderen Fokus auf Feedback-Management umfasst.

Kontakt

E-Mail: ovtcha@dont-want-spam.fzi.de

weniger

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

PD Dr.-Ing. Ingmar Baumgart

Leiter Kompetenzzentrum IT-Sicherheit

mehr

Werdegang

Dr. Ingmar Baumgart leitet das Kompetenzzentrum IT-Sicherheit am FZI.

Zuvor studierte er Informatik an der Universität Karlsruhe (TH) mit den Schwerpunkten Kryptographie, Telematik und Recht. Nach Abschluss seines Studiums im Jahr 2005 hat er eine Stelle als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Telematik des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) angetreten. Die Schwerpunkte seiner Forschung waren der Entwurf und die Simulation von sicheren und effizienten Kommunikationsprotokollen für verteilte Systeme.

Nach Abschluss seiner Promotion im Jahr 2010 war Ingmar Baumgart Leiter einer Nachwuchsforschergruppe am KIT und arbeitete dort an technischen Verfahren zum Datenschutz in den Bereichen Energie, Mobilität und sozialen Netzwerken. Neben seiner Tätigkeit am FZI ist Ingmar Baumgart seit 2017 zudem Privatdozent am KIT. In der Lehre war er in den Bereichen Netzsicherheit, Mobilkommunikation, Multimediakommunikation und Internet of Things aktiv.

Ingmar Baumgart ist zertifizierter TeleTrusT Information Security Professional (T.I.S.P.).

Forschungsschwerpunkte

  • Netzsicherheit / Sicherheit im Internet of Things
  • Sicherheit eingebetteter Systeme
  • Privacy enhancing technologies (PETs)
  • Entwurf und Bewertung von Kommunikationsarchitekturen
  • Simulation verteilter Systeme

Wissenschaftsmanagement

  • TPC-Mitglied: IEEE International Conference on Communications (ICC), Communication and Information Systems Security Symposium, 2014-2017
  • TPC-Mitglied: International Symposium on Security in Computing and Communications (SSCC), 2016
  • TPC-Mitglied: IEEE Global Communications Conference (GLOBECOM), Communication & Information System Security Symposium, 2015
  • TPC-Mitglied: IEEE International Conference on Connected Vehicles & Expo (ICCVE), 2013-2015
  • TPC-Mitglied: Winter Simulation Conference (WSC), 2015
  • TPC-Mitglied: IEEE 14th International Conference on Peer-to-Peer Computing (P2P), 2014
  • TPC-Mitglied: International Workshop on OMNeT++, 2008-2013
  • Reviewer für IEEE LCN, IEEE ICC, IEEE GLOBECOM, WONS, ICT, IFIP Wireless Days, ACM Computing Surveys, IEEE Transactions on Industrial Informatics, IEEE Transactions on Parallel and Distributed Systems, IEEE Transactions on Network and Service Management, IEEE Transactions on Mobile Computing, IEEE Communications Letters, Elsevier Journal of Parallel and Distributed Computing, Elsevier Parallel Computing, Elsevier Journal of Network and Computer Applications, International Journal of Simulation and Process Modelling, ETRI Journal, it – Information Technology

Kontakt

Telefon: +49 721 9654-355
E-Mail: baumgart@dont-want-spam.fzi.de

weniger

M.Sc. Wasilij Beskorovajnov

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

mehr

Werdegang

Wasilij Beskorovajnov studierte bis September 2017 Informatik (B.Sc. und M.Sc.) am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) mit Schwerpunkten Algorithmentechnik, sowie Sicherheit und Kryptographie.

Im Laufe des Masterstudiums hat er sich im Zuge des Moduls "Praxis der Forschung" in der Forschungsgruppe von Prof. Müller-Quade mit dem Thema Anonymisierung von Datenbanken vertieft auseinandergesetzt und anschließend seine Masterarbeit bei SAP Research in diesem Bereich geschrieben. 

Seit November 2017 ist er Wissenschaftlicher Mitarbeiter am FZI im Kompetenzzentrum IT-Sicherheit.

Im Rahmen seiner laufenden Promotion liegt der Forschungsschwerpunkt auf den mathematischen Grundlagen der Kryptographie und der Sicherheit von kryptographischen Protokollen.

Kontakt

Telefon: +49 721 9654-610
E-Mail: Beskorovajnov@dont-want-spam.fzi.de

weniger

Dr.-Ing. Felix Brandt

Abteilungsleiter

mehr

Werdegang

Felix Brandt studierte Informatik am Karlsruher Institut für Technologie mit den Schwerpunkten Algorithmen- und Softwaretechnik. Er arbeitet als wissenschaftlicher Mitarbeiter und Projektleiter am FZI im Forschungsbereich IPE mit dem Schwerpunkt Logistik und Supply Chain Optimierung. Seine Interessen liegen in der Planung und Optimierung komplexer Systeme durch die Entwicklung effizienter Algorithmen und den Einsatz verschiedenster Methoden der künstlichen Intelligenz (kombinatorische Optimierung, Constraint-Programmierung, Bildverarbeitung).

2017 promovierte Felix Brandt am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) summa cum laude zum Thema "The Air Cargo Load Planning Problem".

Kontakt

Telefon: +49 721 9654-304
Fax: +49 721 9654-305
E-Mail: brandt@dont-want-spam.fzi.de

weniger

M. Sc. Jana Duecker

Abteilungsleiterin

mehr

Werdegang

Jana Dücker studierte am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) Wirtschaftsingenieurwesen von 2009 bis 2015. Anschließend an ihr Studium fing Frau Dücker als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Informationsmanagement im Ingenieurwesen (IMI) am KIT an und führt ihre Forschungsarbeit seit 2016 am FZI Forschungszentrum für Informatik in der Abteilung Process- und Data Management in Engineering fort. Seit Anfang 2017 leitet Sie diese Abteilung.

Ihr Forschungsinteresse gilt der Anwendung und Prozessintegration von Virtual-Reality-Technologien als Virtual-Engineering-Werkzeug im PLM.

Aktuelle Projekte

 

Kontakt

Telefon: +49 721 9654-534
E-Mail: duecker@dont-want-spam.fzi.de

weniger

Philipp Fath

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

mehr

Werdegang

Philipp Fath studierte Diplom Wirtschaftsingenieurwesen am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) mit Vertiefung in den Bereichen Produktion und Logistik. Internationale Erfahrung konnte er in Auslandssemestern und Praktika in Spanien, der Schweiz und Mexiko sammeln.

Im Anschluss arbeitete er mehrere Jahre als Projektleiter in Simulationsprojekten von Materialfluss- und Logistiksystemen verschiedener Branchen.

Seit September 2016 arbeitet er am FZI im Forschungsbereich Information Process Engineering (IPE). Sein Interesse gilt der Optimierung mittels Simulation.

Kontakt

Telefon: +49 721 9654-308
E-Mail: fath@dont-want-spam.fzi.de

weniger

M.Sc. Simon Fritz

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

mehr

Werdegang

Simon Fritz studierte Maschinenbau am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) und schloss im Oktober 2015 sein Masterstudium mit den Schwerpunkten Produktentwicklung, Konstruktion und Mechatronik ab. Seit Februar 2016 arbeitet er am FZI in der Abteilung für Prozess- und Datenmanagement im Ingenieurwesen (PDE).

Sein Forschungsinteresse gilt der durchgängigen Digitalisierung und agilen Assistenz des Anforderungsmanagement-Prozesses, speziell im Anwendungsfeld von KMU.

Zudem ist er der technische Ansprechpartner der Abteilung im Bereich VR (Unity, PolyVR).

Kontakt

Telefon: +49 721 9654-532
E-Mail: fritz@dont-want-spam.fzi.de

weniger

Katharina Glock

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

mehr

Werdegang

Katharina Glock studierte Wirtschaftsingenieurwesen am Karlsruher Institut für Technologie und am Institut polytechnique de Grenoble. Zu ihren Studienschwerpunkten gehörten Produktions- und Logistikmanagement, Operations Research und Netzwerkökonomie. Seit 2016 arbeitet sie am FZI in der Abteilung Logistics Systems Engineering des Forschungsbereichs IPE. Hier beschäftigt sie sich insbesondere mit Problem der kombinatorischen Optimierung.

Kontakt

Telefon: +49 721 9654-828
E-Mail: kglock@dont-want-spam.fzi.de

weniger

Natalja Kleiner

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

mehr

Werdegang

Natalja Kleiner studierte Informatik an der Universität Karlsruhe (TH). Die Schwerpunkte des Studiums lagen auf Telematik und Informationssystemen. In ihrer Diplomarbeit beschäftigte sie sich mit der Analyse des Kraftstoffverbrauchs und der Emissionen bei Verwendung agentengestützter Mechanismen zur Kreuzungssteuerung.

Von Juli 2008 bis September 2018 arbeitete Natalja Kleiner am FZI im Forschungsbereich Information Process Engineering. Dort forschte sie im Rahmen unterschiedlicher Projekte an den Themen intelligentes Störungsmanagement in Logistiknetzwerken und Big-Data-gestütztes Störungsmanagement in der Produktion.

Seit Oktober 2018 arbeitet Natalja Kleiner im Forschungsbereich Innovation, Strategie und Transfer und beschäftigt sich dort mit der Vernetzung regionaler Digital Hubs sowie dem Aufbau des de:hub Karlsruhe - Artificial Intelligence.

Forschungs- und Arbeitsschwerpunkte:

  • Störungsmanagement in Logistiknetzwerken
  • Störungsmanagement in der Produktion
  • Flexible Abrechnungssysteme von Services
  • Big Data in der Produktion
  • Künstliche Intelligenz
  • Qualitätsmanagement

Kontakt

Telefon: +49 721 9654-844
Fax: +49 721 9654-845
E-Mail: natalja.kleiner@dont-want-spam.fzi.de

weniger

Dipl.-Inform. Sebastian Ottlik

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

mehr

Werdegang

Von April 2011 bis Dezember 2012 arbeitete Sebastian Ottlik als wissenschaftliche Hilfskraft in der Abteilung Systementwurf in der Mikroelektronik (SIM) des FZI. Dort verfasste er auch seine Diplomarbeit mit dem Titel  "Erweiterung eines Instruktionssatzsimulators zur Bestimmung der Ausführungszeit von Programmen". Nach Abschluss seines Studiums der Informatik mit den Vertiefungsfächern Betriebssysteme und Übersetzerbau, begann er im Januar 2013 seine Tätigkeit als wissenschaftlicher Mittarbeiter in der Abteilung SIM des FZI.

Forschungsinteressen

  • Simulation von Programmausführungen
  • Virtuelle Prototypen
  • Programmanalyse
  • Eingebettete Systeme
  • Übersetzerbau

Kontakt

Telefon: +49 721 9654-426
Fax: +49 721 9654-427
E-Mail: ottlik@dont-want-spam.fzi.de

weniger

Dr.-Ing. Dominik Riemer

Bereichsleiter

mehr

Werdegang

Dominik Riemer studierte Informationswirtschaft am Karlsruher Institut für Technologie (KIT). Von 2011 bis 2016 arbeitete er als Wissenschaftlicher Mitarbeiter und später als Projektleiter am FZI bei Prof. Dr. Studer im Forschungsbereich IPE mit dem Schwerpunkt Complex Event Processing (CEP). Anschließend war er von Januar 2017 bis März 2019 Abteilungsleiter "Wissensmanagement" am FZI. Seit Oktober 2018 verantwortet er gemeinsam mit Dr.-Ing. Fabian Rigoll den Forschungsbereich "Information Process Engineering".

Dominik Riemer ist Experte für technische Fragestellungen bzgl. ereignisgesteuerter Architekturen, verteilter Systeme und Datenstromverarbeitung. Im Rahmen seiner Tätigkeit arbeitet er als Projektmitarbeiter, Projektleiter und wissenschaftlicher Koordinator in zahlreichen öffentlichen Forschungsprojekten (z.B. ProaSense (EU), ALERT (EU), PostBot-E (BMWi), PartSense (BMBF), WEKOVI (BMVI)) und berät Großunternehmen wie Bosch und BASF sowie KMU bei der Umsetzung innovativer Lösungen für Echtzeitverarbeitung und IoT in Domänen wie Mobilität, Produktion und Logistik.

2016 promovierte Dominik Riemer am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) summa cum laude zum Thema "Methods and Tools for Management of Distributed Event Processing Applications". Die Arbeit wurde ausgezeichnet mit dem Wissenschaftspreis der KIT-Fakultät für Wirtschaftswissenschaften.

Seine derzeitigen Forschungsinteressen liegen im Bereich des intelligenten Datenmanagements für Stream Processing und Fog Computing, dabei insb. der Zugänglichmachung komplexer echtzeitfähiger und hochskalierbarer Analytics-Verfahren und -Anwendungen für Fachanwender.

 

Forschungsinteressen:

  • Stream Processing 
  • Fog Computing
  • Self-Service Big Data Analytics / Guided Analytics
  • Distributed Systems

Forschungsprojekte:

  • StreamPipes: Flexible Modellierung echtzeitfähiger Datenpipelines (https://www.streampipes.org
  • Lieferbot-E (BMWi Elektromobilität): Automatisierte Ver- und Entsorgung städtischer Quartiere durch autonome Elektrofahrzeuge
  • OCROSS (BMVI mFUND): Open Data Crowd Sensing Service für die einfache Fusion annotierter und schwarmbasierter Massendaten
  • WEKOVI (BMVI mFUND): Werkzeuge für die einfache Erstellung komplexer Vergleichsindizes
  • ProveIT (BMWi Zukunftsfähige Logistiknetzwerke): Echtzeitbasierte Störungserkennung und -behebung in Logistikprozessen 
  • ProaSense (EU FP7): The Proactive Sensing Enterprise, Datengetriebene proaktive Erkennung von Störungen in Produktionsprozessen
  • ALERT (EU FP7): Echtzeitkoordination und Kollaboration von Entwicklern in Softwareprojekten 
  • ReFLEX (EU FP7 SME): Ad-hoc Prozessadaptionen im Logistikumfeld
  • PartSense (DE KMU-Innovativ): Anwendungen und Technologien für Participatory Sensing 

Kontakt

Telefon: +49 721 9654-724
Fax: +49 721 9654-725
E-Mail: riemer@dont-want-spam.fzi.de

weniger

Dr.-Ing. Fabian Rigoll

Bereichsleiter

mehr

Werdegang

Fabian Rigoll studierte von 2006 bis 2011 Wirtschaftsingenieurwesen am Karlsruher Institut für Technologie (KIT). Er schloss sein Studium im Jahr 2011 als Diplom-Wirtschaftsingenieur ab.

In den Jahren 2012 bis 2016 arbeitete Fabian Rigoll als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Angewandte Informatik und Formale Beschreibungsverfahren (AIFB) des KIT. In dieser Zeit beschäftigte er sich im Rahmen nationaler und internationaler Forschungsprojekte mit dem Themenkomplex der Energieinformatik. Der Fokus lag hierbei insbesondere auf dem Management von Energiedaten und den damit verbundenen Auswirkungen auf Privatsphäre und Datenschutz. Er promovierte am KIT zum Dr.-Ing. mit dem Thema "Nutzerorientiertes Energiedatenmanagement".

Seit 2017 ist Fabian Rigoll am FZI Forschungszentrum Informatik tätig. Zunächst leitete er die Abteilung für Intelligente Information und Kommunikation in Technischen Systemen (IIK) des Forschungsbereiches Intelligent Systems and Production Engineering (ISPE). Seit Oktober 2018 leitet er gemeinsam mit Dr.-Ing. Dominik Riemer den Forschungsbereich Information Process Engineering (IPE).

Kontakt

Telefon: +49 721 9654-552
E-Mail: rigoll@dont-want-spam.fzi.de

weniger

Dr. Jan Sürmeli

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

mehr

Publikationen

Publikationen bei DBLP

Kontakt

Telefon: +49 30 7017337-339
E-Mail: suermeli@dont-want-spam.fzi.de

weniger