FZI Living Lab Industrial Intelligence

Forschungsthemen im FZI Living Lab Industrial Intelligence

  • Modellbasierte Regelung: Wir entwickeln präzise physikalische Modelle, um das Verhalten eines Systems vorherzusagen. Durch innovative Optimierungsverfahren können wir Regler so entwerfen, dass das gewünschte Ziel schnell und effizient erreicht wird. Durch menschliche Verhaltensmodelle und Shared–Control-Ansätze sind wir zudem in der Lage, den Bediener optimal in den Prozess einzubinden.
  • Sichere Industriesysteme: Wir bieten Lösungen für sichere Systeme sowohl in der Entwurfs- als auch in der Betriebsphase an. Bereits im Entwurf sind Security Analysen zu berücksichtigen. Hierfür forschen wir an Methoden und Werkzeugen für einen modellbasierten Security-by-Design Entwicklungsprozess. Monitoringsysteme im Betrieb, wie Intrusion-Detection-Systeme, liefern Daten über Angriffe und Anomalien. Wir forschen an kontinuierlichen Entwicklungsprozessen, die Felddaten bereits im Entwurf berücksichtigen.
  • Industrial Internet of Things: Wir besitzen jahrelange Expertise in der Umsetzung datengetriebener Anwendungen im industriellen IoT-Umfeld – von der Maschinenanbindung (z.B. OPC-UA, MQTT, PLC) bis hin zur Datenanalyse.
  • Industrial AI: Künstliche Intelligenz spielt für industrielle Anwendungen eine immer größere Rolle. Unter dem Stichwort „Human-Centric Industrial AI“ entwickeln wir Anwendungen, die den kontinuierlichen Austausch zwischen KI-Systemen und Fachanwendern verbessern, Ergebnisse aus KI-Modellen erklärbar machen und bereits mit wenigen Trainingsdaten verlässliche Vorhersagen generieren.
  • Edge & Fog Computing: in einem interdisziplinäres Team entwickeln wir Lösungen im Bereich Edge- und Fog Computing, um Algorithmen dort zu verarbeiten, wo es aus Performance-, Resilienz- oder Datenschutzgründen Sinn macht – möglichst nah an der Maschine oder zentral in der Cloud. Dabei erforschen wir Themenbereiche wie Event-Driven Computing und Container Management in hochskalierbaren Infrastrukturen.
  • Digitaler Zwilling: Wir forschen anwendungsnah im Kontext von Digitalen Zwillingen in der Produktion für die Anwendungsfelder Product Lifecycle Management, Prozesssimulation & -optimierung sowie Visualisierung in 3D und Virtual Reality (VR).
  • Computerlinguistische Assistenzsysteme: Im Kontext des Requirement Engineerings forschen wir an intelligenten Assistenzwerkzeugen zur Ermittlung und Verfolgung von Anforderungen.
  • Weiterhin betreiben wir themenübergreifende Zusammenarbeit mit anderen Laboren des FZI wie dem FZI Living Lab Service Robotics oder dem FZI Living Lab smartEnergy.