FZI Living Lab Industrial Intelligence

Methoden, Techniken und Ausstattung

Um den Wissenstransfer der im Rahmen dieses Labors entwickelten Forschungsergebnisse möglichst praxisnah zu gestalten, bietet das FZI Living Lab Industrial Intelligence eine umfangreiche Infrastruktur für den Aufbau von Demonstratoren:

  • Eine 3D-Bildschirmwand und Virtual Reality (VR) Brillen für die Entwicklung und Erprobung 3D-basierter Applikationen und Simulationen.
  • „Apache StreamPipes (incubating)“ ist eine Self-Service Toolbox zur einfachen Datenanbindung, -analyse und -exploration für das Industrial IoT. StreamPipes wurde am FZI Living Lab Industrial Intelligence initiiert und wird nun als Projekt der Apache Software Foundation maßgeblich durch das FZI weiterentwickelt.
  • Anwendungsbeispiele für den Einsatz von Edge / Edge-Cloud / Fog-Computing Technologien, wie z.B. Fogsy.io. Fogsy ist ein neuartiges FZI-Framework für Fog Computing, welches die Bereitstellung und den Betrieb industrieller KI-Anwendungen, insbesondere für KMU, vereinfacht.
  • Security-by-Design Entwicklungswerkzeug: Modellbasierte Security Analysen von industriellen Systemen mit Methoden, die Normen wie IEC 62433 berücksichtigen und die Bewertung von Angriffsbäumen, Threat-, Impact- und Security-Levels unterstützen.
  • Demonstratoren zur Evaluation von Shared-Control und Force-Feedback Anwendungen.
  • Zahlreiche weitere Technologien, die in Forschungs- und Entwicklungsarbeiten eingesetzt werden.