FZI Living Lab smartMobility

Methoden, Techniken und Ausstattung

Das FZI Living Lab smartMobility verfügt über ein speziell umgebautes Elektrofahrzeug zu Forschungszwecken am Fahrzeug der nächsten Generation. Es verfügt über innovative Antriebskomponenten, ein umfangreiches, voll zugängliches Energiemanagement der integrierten Energiekreisläufe und erlaubt neuartige Fahr-, Betriebs- und Rekuperationsstrategien.

Weiterhin gibt es im FZI Living Lab smartMobility mehrere Plattformen, wie zum Beispiel kleine und flexible Fahrzeuge, mit denen die Verwirklichung von Elektromobilität im Nahbereich für die persönliche Mobilitätsassistenz untersucht werden. Dadurch ist es möglich, durchgängige Mobilitätsketten bis in den Innenbereich eines Gebäudes zu realisieren. Hierfür wurde unter anderem das Fahrzeug „CityPod“ aufgebaut, das als Einsitzer in der Lage ist, sowohl Personen zu befördern als auch autonom Mobilität nach Bedarf zu ermöglichen.

Zur Ausstattung gehören auch Technologien der Vernetzung und energetischen Einbindung der Fahrzeuge in ein integriertes smartEnergy-Konzept.

Das FZI-Elektrofahrzeug mit Zugriff auf das Onboard-Energiemanagementsystem
Die Routenanalyse berechnet den Fahrweg mit der energieeffizientesten Route für verschiedene Fahrertypen.
City Pod
Segways mit Hinderniserkennung und autonomen Fahrfunktionen gehören ebenfalls zur Ausstattung des FZI Living Lab smartMobility.